Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Bitte klicken sie hier.
 
NEWSLETTER 09 | 2019
"prepared" - Wir haben eine PrEP-App entwickelt!
Liebe*r Leser*in,

seit dem 1. September 2019 tragen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die sogenannte Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP). Um die wirksame PrEP-Nutzung möglichst unkompliziert zu gestalten, haben Herzenslust NRW, das Schwule Netzwerk NRW, Hein & Fiete aus Hamburg und SVeN aus Niedersachen gemeinsam eine bundesweit einmalige App zur Einnahme entwickelt. Unterstützt wurden sie dabei von HESSEN IST GEIL!, Gentle-Man und ICH WEISS WAS ICH TU. Das Tool erinnert die Nutzer*innen an die individuellen Einnahme-Schemata und die verpflichtenden Untersuchungen. Außerdem erlaubt die PrEP-App die Bündelung sämtlicher Informationen und Dokumente an einem Ort – bei optimalem Datenschutz. Mitte September wurde die PrEP-App "prepared" in Anwesenheit von Community-Vertreter*innen, Partnerorganisationen und Förder*innen sowie Gästen aus Politik, Gesundheitswesen und Medien in Hannover erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und freigeschaltet. Seitdem haben bereits rund 600 Menschen die App herunter geladen, obwohl die richtige Bewerbung noch vor uns liegt. Ab sofort können andere Interessierte die PrEP-App unter dem Namen "prepared" im Google Play Store bzw. App Store finden. Danke an alle Beteiligten für die Unterstützung. Wir freuen uns natürlich über weiteres Feedback und kritische Anmerkungen von Nutzer*innen.

Herzliche Grüße aus der Geschäftsstelle senden Oliver Schubert, Marcel Dams und Markus Schmidt 


HERZENSLUST NRW

"prepared" - Wir haben eine PrEP-App entwickelt!
Seit dem 1. September 2019 tragen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die sogenannte Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP). Um die wirksame PrEP-Nutzung möglichst unkompliziert zu gestalten, haben Herzenslust NRW, das Schwule Netzwerk NRW und zwei weitere HIV-Präventionsprojekte aus Niedersachsen und Hamburg gemeinsam eine bundesweit einmalige App zur Einnahme entwickelt. Das Tool erinnert die Nutzer*innen an die individuellen Einnahme-Schemata und die verpflichtenden Untersuchungen. Außerdem erlaubt die PrEP-App die Bündelung sämtlicher Informationen und Dokumente an einem Ort – bei optimalem Datenschutz. Ab sofort kann die PrEP-App unter dem Namen "prepared" im Google Play Store bzw. App Store heruntergeladen werden.


NEWS

#PrEPIstDa
Die PrEP wird viele HIV-Infektionen verhindern – laut einer Studie in Deutschland bis 2030 rund 21.000. Seit 1. September 2019 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die HIV-Prophylaxe. Dabei nehmen HIV-negative Menschen vorbeugend ein Medikament ein, um sich vor einer Ansteckung zu schützen. Wie genau das funktioniert, warum die PrEP eine wichtige weitere Safer Sex Methode ist und was noch zu beachten ist, hat die Deutsche Aidshilfe zusammengefasst unter aidshilfe.de.

Polizei darf Bewerber*innen nicht allein wegen HIV ablehnen
Erstmals in Deutschland besagt ein rechtskräftiges Urteil, dass Menschen mit HIV unter Therapie sowohl unter dem Gesichtspunkt des Risikos für Dritte als auch bezüglich des Erreichens der Dienstaltersgrenze polizeidiensttauglich sind. Geklagt hatte ein HIV-positiver Mann, der sich Ende 2016 als Polizeikommissar-Anwärter beworben hatte. Mehr erfährst du unter aidshilfe.de.


TIPPS UND TERMINE

Save the Date: HIV Kontrovers 2020
"Interdisziplinär - interaktiv - kontrovers!" Unter diesem Motto laden die Aidshilfe NRW und die Deutsche AIDS-Gesellschaft am 15. Februar 2020 zur Fachtagung HIV-KONTROVERS ins Kölner KOMED ein. HIV-KONTROVERS richtet sich an Ärzt*innen sowie Expert*innen aus Aidshilfen, Positiven-Selbsthilfe, Prävention, Öffentlichem Gesundheitswesen, ambulanter und stationärer Versorgung, Politik und Verwaltung sowie an Menschen mit HIV und Aids. Der Kongress bietet den Rahmen für einen interaktiven Diskurs rund um HIV und Aids. Zu sieben aktuellen Themen treten jeweils zwei Referent*innen in eine moderierte Kontroverse ein. Sie vertreten pointiert gegensätzliche Positionen und bieten so den Einstieg für eine Diskussion. Mehr erfährst du hier (PDF-Datei).

Stellenausschreibung. AIDS-Hilfe Braunschweig sucht eine*n Sozialarbeiter*in
Die Braunschweiger AIDS-Hilfe e.V. sucht zum 01.01.2020 (oder später) eine*n Sozialarbeiter*in (m/w/d) mit dem Arbeitsschwerpunkt Prävention und Beratung für Schwule und andere Männer, die Sex mit Männern haben. Alle Infos findest du in der Ausschreibung hier (PDF-Datei).


INFORMATIONEN

HIV, Hepatitis und STI: Beratung und Test für Drogengebrauchende Menschen in niedrigschwelligen Einrichtungen
Die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) und die Aidshilfe NRW (AHNRW) haben ein Praxishandbuch herausgebracht. Um aktive Konsument*innen über die neuen Möglichkeiten der Heilung (HCV) und der gesundheitlichen Stabilisierung (HIV) zu informieren, bedarf es eines breiteren Angebots von Beratungs- und Testangeboten in niedrigschwelligen Einrichtungen. DAH und AHNRW haben daher verschiedene Angebote entwickelt, die dazu beitragen sollen, Mitarbeiter*innen fortzubilden und Einrichtungen, die ein solches Angebot anstreben, mit den hierfür notwenigen Informationen zu versorgen. Neben der neuen "Fachberater*innen Ausbildung" der DAH hat insbesondere das neue Praxishandbuch die Aufgabe jene Einrichtungen, die ein Beratungs- und Test-Projekt anstreben, mit allen notwendigen Informationen zu versorgen. Das mit Mitteln des Landes NRW realisierte Werk kannst du ab sofort bestellen unter aidshilfe.de. Darüber hinaus steht sie zum Download hier (PDF-Datei) zur Verfügung.

EMIS-2017: Schwuler Sex und schwule Gesundheit in Zahlen
Die Ergebnisse der europaweiten Studie EMIS 2017 zum Sexualverhalten und zur Gesundheit von rund 128.000 Männern, die Sex mit Männern haben, sind nun veröffentlicht. EMIS steht für European Men-Who-Have-Sex-WithMen Internet Survey. An der Online-Befragung nahmen vom 18. Oktober 2017 bis zum 31. Januar 2018 fast 128.000 Männer, die Sex mit Männern haben (MSM), aus 50 Ländern teil. Wie leben und lieben schwule und bisexuelle Männer in Europa? Wie steht es um ihre Lust, wie um ihren Frust? Eine Unmenge von Daten dazu liefert der Bericht, der vom Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) veröffentlicht wurde. Einen Einblick in die Ergebnisse findest du unter magazin.hiv.

Weitere Informationen
Weitere Infos zur PrEP  und zu vielen weiteren Themen findest du unter herzenslust.de.


 
 
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden