Januar 2012
Liebe Leserinnen und Leser!
Schon ist das neue Jahr zwei Wochen alt und für viele von uns hat längst die Arbeitsroutine wieder begonnen und auch diesen Monat haben sich hier einige interessante Informationen für Frauen, die im Bereich HIV und Aids arbeiten, angesammelt. Nächsten Monat werden wir nach längerer Zeit wieder einmal die Perspektive in die weitere Zukunft richten. Die Landesarbeitsgemeinschaft wird sich am 10. und 11. Februar zu einer Zukunftswerkstatt treffen und Ideen, Ziele und Bausteine für die HIV-Frauenarbeit in NRW entwickeln. Kaum zu glauben, dass die letzte Zukunftswerkstatt schon fast zehn Jahre zurückliegt. In der Rückschau können wir aber stolz sein auf das, was wir an damals formulierten Zielvorstellungen in den zurückliegenden Jahren realisieren konnten. Insofern freuen wir uns auf diesen Termin und sind gespannt, was wir dort gemeinsam entwickeln werden.
Besonders hinweisen möchte ich auf zwei neue Filme, die wir über die Arbeit im Ruhrgebiet und in Westfalen (Ariadne-Vernetzung) zusammengestellt haben. Hiermit können sich unsere Kolleginnen vor Ort kurz und prägnant vorstellen und über ihre vernetzende Arbeit berichten. Klicken Sie doch mal rein.
Ich freue mich auf viele spannende Diskussionen und interessante Begegnungen 2012 und wünsche Ihnen heute viel Spaß beim Lesen des Newsletters!
Petra Hielscher
Frauen und Aids
AIDS-Hilfe NRW e.V.


A K T U E L L E S / N E W S

POSITHIV HANDELN Termine 2012
In Kürze stehen alle Themen und Termine für die landesweiten Positiventreffen und die Landesarbeitsgemeinschaft fest. Eine erste Übersicht der landesweiten Positiventreffen 2012 finden Sie hier (PDF-Datei).

POSITHIV HANDELN - Das erste in 2012
Bei den fünf eintägigen Treffen von POSITHIVHANDELN NRW im nächsten Jahr wird über alle Aspekte des Lebens mit HIV diskutiert. Die Mitglieder von POSITHIV HANDELN NRW bringen Anregungen und Themen aus ihren Gruppen vor Ort mit und natürlich fließt auch hier eine Fülle persönlicher Erfahrungen ein. Teilnehmen können alle Positiven aus NRW, die sich einbringen und engagieren möchten. Die Inhalte der landesweiten Positiventreffen, die CSD-Aktion 2012 und den oder die LAG Sprecher/in werden auf dem ersten Treffen von POSITHIV HANDELN am Samstag, den 14. Januar, in Köln diskutiert, besprochen und gewählt. Weiter Infos und die Anmeldung finden Sie hier (PDF-Datei).

Kriminalisierung der HIV- Transmission und -Exposition
Die Landesarbeitsgemeinschaft POSITHIV HANDELN NRW hat sich auf einem Klausurwochenende im November mit der Kriminalisierung der HIV- Transmission und -Exposition beschäftigt. Es ist deutlich geworden, dass sehr klar zwischen den strafrechtlichen Aspekten - und nur auf diese bezieht sich das Thesenpapier - und den verantwortungsbezogenen Aspekten unterschieden werden muss. Die Thesen und Gedanken, die wir zum Strafrecht entwickelt haben, sollen und dürfen als Diskussionsgrundlage für die Verbandsarbeit auf allen Ebenen genutzt werden. Die Presseinformation anlässlich des Welt-Aids-Tags finden Sie hier (PDF-Datei).

Aufruf von Lifeboat
Das internationale Medienprojekt über Mutterschaft mit HIV, Lifeboat,.hat sich erneut mit dem Projekt „Die junge Perspektive“ beim Aspirin Sozialpreis beworben. Sie können mit dazu beitragen, dass die Bewerbung erfolgreich wird. Sie haben Gelegenheit, Lifeboat mit Ihrer Stimme und ein paar Klicks zu unterstützen. Und so geht es: Klicken Sie auf die Seite vom Sozialpreis: www.aspirin-sozialpreis.de, dann unten auf „Online Voting“ – dann öffnet sich ein Fenster, in dem Sie eine E-Adresse eingeben Klicken Sie auf den Link in der Mail, die Sie bekommen. Die aktion läuft noch bis zum 16. Januar.

110 Jahre Deutsche STI-Gesellschaft-  Deutscher STI-Kongress 2012
Vom  14. bis 16. Juni findet in Berlin der Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft zur Förderung der Sexuellen Gesundheit statt. Die Anmeldung zur Tagung ist ab Januar 2012 möglich. Detaillierte Informationen zum Programm und zu den Teilnahmegebühren erhalten Sie in Kürze unter www.sti-kongress2012.de.

Stellenausschreibung der AIDS-Hilfe Oberhausen e.V.
Die AIDS-Hilfe Oberhausen e.V. sucht zum 01. März 2012 eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter (Dipl. Soz. Arb., Dipl. Soz. Päd., Dipl. Päd.) für den Fachbereich: Sexualpädagogische HIV-Prävention (YW). Es handelt sich dabei um eine unbefristete Vollzeitstelle, die nach TVL bezahlt wird. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2012. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).


A n k ü n d i g u n g e n  d e r  A I D S - H i l f e  N R W  e. V.

HIV und Hepatitis C
POSITHIV HANDELN und HERZENSLUST NRW laden herzlich zu einem Vortrag über ein Thema ein, das Menschen mit HIV besonders und vermehrt betrifft. Circa 10 Prozent aller Menschen mit HIV sind HIV/ HEP C koinfiziert. Auch wenn die Veranstaltung vor allem unter schwulen Männern beworben wird, sind interessierte Frauen herzlich Willkommen. Die Einladung finden Sie hier (PDF-Datei).


A n k ü n d i g u n g e n  d e r  D e u t s c h e n  A I D S - H i l f e  e. V.

Termin für das Treffen der Netzwerke vom 24.-26. Februar 2012, Dresden
Das kommende Treffen der Netzwerke musste aus organisatorischen Gründen verlegt werden auf den 24.-26. Februar 2012. Tagungsort wird Dresden sein. Die Deutsche AIDS-Hilfe lädt ganz herzlich zu diesem Treffen einladen. Pro Netzwerk stehen 2 Plätze bei diesem Treffen zur Verfügung. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an Martin Westphal. Anmeldeschluss ist der 15.Januar 2012.

Migranten-Communities besser kennenlernen durch „Community Mapping“ (Fortbildungsseminar)
Was ist eine Community? Über welche Ressourcen verfügt sie, und welche Bedürfnisse haben die ihr zugehörigen Menschen? Fragen wie diese lassen sich nicht immer leicht beantworten. Hier bietet sich das „Community Mapping“ an. Mit dieser Methode können sich Migrantinnen und Migranten selbst ein Bild von ihrer Community machen. Hierzu bietet die DAH ein Fortbildungsseminar vom 16. bis 18. März 2012 in Berlin an. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).


S O N S T I G E S

HIV&more
Die Website HIV&more bietet wissenschaftliche Grundlagen, Fortbildung und aktuelle Informationen zu HIV/Aids. Namhafte Autoren beschreiben neue Studien und Möglichkeiten der HAART sowie klinische Fragestellungen. Die Beiträge verschiedener Gruppen und Fachgesellschaften geben eine gute Übersicht zu allen Aktivitäten im Bereich HIV/Aids. Sie finden diese Homepage unter hivandmore.de.

HIV und gesunde Ernährung
Wie bei allen anderen Krankheiten auch gilt es, bei einer HIV-Infektion den Körper nicht durch die Zufuhr der ausgewählten Lebensmittel zu belasten, sondern aufzubauen. Bestehen keine akuten Komplikationen oder Infektionen, genügt es, im Alltag einige grundlegende Ernährungsregeln, die auch Menschen ohne bestehende gesundheitliche Probleme gut tun, zu berücksichtigen. Lesen Sie dazu unter www.colloque-enfance-sida.org.

Der nächste Newsletter erscheint Mitte Februar 2012.
Ich freue mich über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an Petra Hielscher.
 
 
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden