November 2011
Liebe Leserinnen und Leser,

„HIV POSITHIV & MUTTER SEIN?“ – Wer in diesen Tagen aufmerksam durch die Städte und Gemeinden unseres Landes geht, stößt unter Umständen auf diese Frage. Die 43 Jahre alte Zübeyde ist Botschafterin der diesjährigen Welt-Aids-Tags-Kampagne des Bundesministeriums für Gesundheit und der BZgA in Partnerschaft mit der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung. Zusammen mit drei anderen Rollenmodellen engagiert sie sich für Respekt, Toleranz und Unterstützung sowie gegen Unwissenheit und Gleichgültigkeit. Zübeyde thematisiert die Probleme, auf die Mütter oder Väter stoßen, wenn sie erfahren, dass sie HIV-positiv sind. Was kann man den Kindern zumuten? Wie werden sie reagieren? Wie kann man sie vor Diskriminierung schützen? Die allein erziehende Mutter ist von Anfang an offen mit ihrer Infektion umgegangen. Ihrer Tochter Naomi, die nicht infiziert ist, hat sie mit kindgerechten Bildern erklärt, was HIV ist. Auch Kindergarten und Grundschule hat sie informiert und um Unterstützung gebeten. Für Zeiten, in denen es ihr schlecht gehen könnte, hat sie vorgesorgt. Freunde, Nachbarn und Naomis Patentante und –onkel sind feste Bezugspersonen im Leben ihrer Tochter. Zübeyde: „Mein offener Umgang mit HIV hat dazu geführt, dass viele Menschen meine Tochter und mich unterstützen. Heute sind wir eine glückliche kleine Familie und haben einen Weg gefunden, der uns beiden gerecht wird.“ Zübeyde macht anderen Frauen und auch Männern Mut, sich nicht zu verstecken und selbstbewusst zu leben.
Die neue Kampagne zum Welt-Aids-Tag stellt Menschen in den Mittelpunkt, die offen mit HIV leben. Und sie lädt dazu ein, seine eigene Meinung zu sagen. Das und vieles mehr unter www.welt-aids-tag.de.
Viel Spaß beim Lesen des Newsletters und viele positive Begegnungen im Rahmen des Welt-Aids-Tags 2011 wünscht Ihnen
Petra Hielscher
Frauen und Aids
AIDS-Hilfe NRW e.V.


A K T U E L L E S / N E W S

Welt-Aids-Tags-Programm der Aids-Hilfe Bonn
Die Aids-Hilfe Bonn lädt im Rahmen des Welt-Aids-Tags zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Den WAT-Flyerfinden Sie hier (PDF-Datei). Besonders  weisen die Kolleginnen und Kollegen aus Bonn auf eine  Vortragsveranstaltung zum Thema „Kriminalisierung der HIV-Infektion“ mit Rechtsanwalt Jacob Hösl hin. Die Ankündigung finden Sie hier (JPG-Datei).

Ehrung für Gaby Wirz
Gaby Wirz, Geschäftsführerin der AIDS-Hilfe Baden-Württemberg, ist für ihre vielfältigen Verdienste mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Wir gratulieren ihr ganz herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und freue uns, dass ihre jahrzehntelange engagierte und mutige Arbeit auf diese Weise gewürdigt wird. Näheres lesen Sie hier (PDF-Datei).

Vaginale Impfung als HIV-Mikrobizid
Vaginale Mikrobizide sind Substanzen, welche nur vaginal angewendet werden und dort eine sexuelle Übertragung von HIV verhindern sollen. Eine neuartige Impfung könnte dieser Präventionsform Vorschub leisten. Einen Beitrag von Pietro Vernazza lesen Sie unter www.infekt.ch.

FrauenGesundheitsPortal.de
Der neunte BZgA-Newsletter FRAUENGESUNDHEIT UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG ist erschienen. Sie finden ihn hier (PDF-Datei). Er informiert Sie in regelmäßigen Abständen über neue Informationen rund um dieses Thema. Gerne können Sie den Newsletter auch an interessierte Personen in Ihrem beruflichen oder privaten Umfeld weiterleiten. Interessierte können sich gerne anmelden unter www.frauengesundheitsportal.de.

Vortrag zur Patientenverfügung am 30.11.2011 in Oberhausen
In der Patientenverfügung bestimmen die Verfügenden, welche medizinischen und pflegerischen Untersuchungen, Behandlungen und Eingriffe nach ihrem Willen durchgeführt werden sollen. Doch wie schaut eine solche Verfügung aus, wie muss sie erstellt und wo hinterlegt werden. Die Einladung zum Vortrag finden Sie hier (PDF-Datei).

Vortrag über Frauen mit HIV auf der EACS
Das Sekretariat von Women for Positive Action hat jetzt Präsentationsfolien von der europäischen AIDS-Konferenz (EACS) in Belgrad auf ihre Website gesetzt. Dr. Teresa Branco (Portugal) und Dr. Mariana Mărdărescu (Rumänien) sprachen zu 'Ost trifft West: Management von Frauen mit HIV', und gaben einen Überblick über die Herausforderungen von Frauen mit HIV, die eine Familie gründen möchten, speziell im Hinblick auf europäische Unterschiede. Sie finden die Folien unter bit.ly.


A n k ü n d i g u n g e n  d e r  A I D S - H i l f e  N R W  e. V.

Therapie gut – alles gut? - Landesweiten Positiventreffen von POSITHIV HANDELN vom 16. bis 18. Dezember 2011
Das nächste landesweite Positiventreffen von POSITHIV HANDELN vom 16. bis 18. Dezember 2011 findet im DGB Tagungszentrum Hattingen statt. Das Thema lautet „Therapie gut – alles gut, sind wir endlich frei? DÖAK 2011 in Hannover, IAS Konferenz in Rom usw.“. Referent ist Bernd Vielhaber. Folgende Fragen kommen zur Sprache: Wie ist das eigentlich mit der Senkung der Infektiösität durch Therapie (HTPN052 Studie)? Sind wir nur noch gute Positive, wenn wir Medikamente einnehmen? Wird es zum Zwang unter der Nachweisgrenze zu sein? Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier (PDF-Datei) oder unter www.posithivhandeln.de.

Vorankündigung XXelle Termine 2012
Hier noch einmal die Termine von XXelle, Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids in NRW (LAG) 2012. Die Termine finden Sie hier (PDF-Datei).


A n k ü n d i g u n g e n  d e r  D e u t s c h e n   A I D S - H i l f e  e. V.

Netzwerktreffen Frauen und Aids im  März 2012
Die Deutsche AIDS-Hilfe weist noch einmal auf das bundesweite Netzwerk Frauen und Aids hin Hier treffen sich Interessierte, ob sie HIV-positiv sind oder nicht, um zu Fragen rund um das Thema „HIV und Frauen“ zu arbeiten. Ob Prävention, Selbsthilfe, Medizin oder politische Arbeit: was jeweils auf der Agenda stehen soll, entscheiden die Netzwerkfrauen gemeinsam. Beim Treffen im März geht es um die Senkung der Infektiosität durch Therapie, Präexpositions-Prophylaxe (PrEP) und Konsequenzen aufgrund der neuen Erkenntnisse für die Einzelne und die Gesellschaft ( „Public Health“). Einzelheiten und die Anmeldung finden Sie hier (PDF-Datei).

Die weiteren Termine der bundesweiten Netzwerktreffen 2012:
NW-Treffen Frauen und AIDS 3F-2193
Hotel Herrenhaus Volkse in Hillersee/Volkse vom Montag, den 07.- Mittwoch, den 09.05.2012
Anmeldeschluss: 29.02.2012
Thema: Sexuelle Gesundheit
NW-Treffen Frauen und AIDS 3F-2194
Hotel Brücke-Most-Stiftung / Institut in Dresden vom Montag, den 17.- Mittwoch, den 19.09.2012
Anmeldeschluss: 23.07.2012
Thema: Strukturtreffen

Der Hurenkalender 2012 ist da
Ab sofort können Bestellungen an den Versand der Deutschen AIDS-Hilfe (versand@dah.aidshilfe.de oder per Fax 030-69008764) gesendet werden. Die Kalender werden dann umgehend verschickt.


S O N S T I G E S

Der nächste Newsletter erscheint Mitte Dezember 2011.
Ich freue mich über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an Petra Hielscher.
 
 
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden