Nr. 18 vom 15. September 2011
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in den nächsten Wochen geht die Einladung an unsere Mitgliedsorganisationen zur Mitgliederversammlung am 29. Oktober 2011 heraus, eine erste Ankündigung ist bereits im Newsletter erschienen. Ebenfalls bekannt ist, dass unsere Kollegin Lena Arndt und unser Kollege Klaus-Peter Hackbarth zur Mitgliederversammlung ihr Vorstandsamt vorzeitig aus persönlichen Gründen niederlegen. Daher rufen wir an dieser Stelle offiziell zur Vorstandskandidatur auf. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Kolleginnen und Kollegen aus den Mitgliedsorganisationen, aber auch andere mit der Aidsarbeit und Selbsthilfe in NRW Vertraute, bereit erklären würden, für die Mitgliedschaft im Landesvorstand zu kandidieren. Wer Fragen zur Vorstandsarbeit hat, kann sich gerne an Olaf Lonczewski, Arne Kayser und mich, selbstverständlich auch an Lena Arndt und Klaus-Peter Hackbarth wenden. Wir geben gern Auskunft über Voraussetzungen, Umfang und Inhalte unserer Arbeit. Auch für Kandidaturvorschläge sind wir dankbar, wir würden die Vorgeschlagenen dann selbst ansprechen. Für die Fortsetzung der Vorstandsarbeit im Landesverband mit weiterhin fünf Vorstandsmitgliedern hoffen wir auf eine ausreichende Anzahl von Kandidatinnen und Kandidaten.

Klaus-Peter Schäfer | Landesvorsitzender


ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Bericht zur Entwicklung im Bereich HIV, AIDS und Prävention des Robert Koch-Instituts
Auch wenn das Veröffentlichungsdatum schon einige Wochen zurückliegt, weisen wir gern noch mal auf den Jahresbericht 2010 des RKI hin. Insbesondere die Ergebnisse bzgl. der Effektivität  und Erreichbarkeit von Prävention in den unterschiedlichen Regionen und die Empfehlungen für jugendgerechte Präventionsstrategien sind erkenntnisreich. Weitere Ergebnisse der EMIS-Studie im Kontext von Beratung und Test und der Angebotszufriedenheit unterstreichen die Bedeutsamkeit von szenenaher, zielgruppenspezifischer Präventionsberatung rund um Schnelltests zu HIV und anderen STIs. Die kompletten Ergebnisse finden Sie hier (PDF-Datei).


MENSCHEN MIT HIV/AIDS

Interviewerinnen und Interviewer für das Projekt "positive stimmen" gesucht!
Für das Projekt „positive stimmen“ – der HIV Stigma Index in Deutschland, werden Menschen mit HIV gesucht, die andere HIV-Positive zu ihren Erfahrungen zu Stigmatisierung und Diskriminierung interviewen! In einem Wochenendseminar lernt man alles, was man braucht, um ein Interview durchführen zu können: Es wird darum gehen, mit dem Fragebogen, der die Grundlage für die Interviews ist, vertraut zu werden. Außerdem wird man auf Situationen vorbereitet, die während des Interviews auftreten können, wenn es um Themen wie Stigmatisierung und Diskriminierung geht. Das Seminar wird an zwei Terminen angeboten: 14. bis 16. Oktober 2011 und 2011 und 21. bis 23. Oktober 2011 (jeweils ab Freitagnachmittag). Eine Teilnahme an einem Seminar ist verpflichtende Voraussetzung für die Mitarbeit als Interviewerin bzw. Interviewer. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden übernommen. Die Interviews sollen ab November 2011 geführt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.positive-stimmen.de.

PerspektHIVen 2011 in Düsseldorf
PerspektHIVen ist ein Angebot der AIDS-Hilfe Düsseldorf für schwule Männer mit frischer HIV-Diagnose. An sieben Abenden besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Information. Die Termine und weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).


SCHWULE PRÄVENTION

Erinnerung: Neuer Seminartermin für Buddy-Training im Präventionsbereich „Beratung und Test“
Wir freuen uns, allen Interessierten eine Einladung zum Training für Buddys im Rahmen der Beratungs- und Testangebote zukommen zu lassen. Mit diesem Seminar wollen wir allen zukünftigen Buddys eine „Werkzeugkiste“ für dieses herausfordernde Ehrenamt anbieten. Seminarthemen sind unter anderem: Lotsen- und Buddy-Angebote in der Selbsthilfe, Rolle von Buddys im Kontext von Beratung und Test, Prinzipien von Hilfeplanung und Case Management, Umgang mit schwierigen Situationen und Umgang mit Stress. Das Seminar findet am vom  24.bis 25. September 2011 in den Räumen der AIDS-Hilfe NRW in Köln statt. Seminarleiter ist Oliver Schubert (Herzenslust/AIDS-Hilfe NRW). Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier (PDF-Datei).

Gestatten: Paul und Etienne!
Ein innovatives Kooperationsprojekt ist unter der Federführung von Check Up (Aids-Hilfe Köln e.V.) und  Checkpoint (SchwIPS e.V.) online gegangen: Das Präventionsportal www.paul-und-etienne.de freut sich auf viele Besucher und hat in der facebook-community schon viele Anhänger gefunden.

Herzenslust-Termine im Oktober2011
Ob Beratungs- und Schnelltest-Angebote oder Treffen der Herzenslust-Teams in den Regionen: Die aktuellen Termine im Juni 2011 für schwule und bisexuelle Männer in NRW finden Sie unter www.herzenslust.de.


YOUTHWORK

Studie: LGBT-Teenager kämpfen weiter mit Problemen

Mitte September wurde in München eine Studie zur Lebenssituation von LGBT-Jugendlichen vorgestellt. Befragt wurden dazu rund 800 Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendhilfe. Fast 90 Prozent der Fachkräfte betonen, dass die jungen Menschen zusätzlichen spezifischen Belastungsfaktoren ausgesetzt sind, also unter anderem unter der Angst vor Ausgrenzung und Diskriminierung, Verheimlichungsdruck, homosexuellenfeindlichen Erlebnissen und dem Verlust von Freunden leiden. Weitere wichtige Ergebnisse der Studie, die auch im Kontext von struktureller Prävention von Bedeutung sind, finden Sie unter www.muenchen.de.


MÄNNLICHE PROSTITUTION

Homepage der stationären Jugendhilfe Einrichtung "Jungen-WG-Nachtfalke" der AIDS-Hilfe Essen überarbeitet!
Um die von Prostitution betroffenen und bedrohten Jungs besser ansprechen zu können, wurde die Homepage der „Jungen-WG-Nachtfalke“ überarbeitet. Nun gibt es auch einen extra Zugang für interessierte Jungs, die sich dort informieren können. Im Fokus steht die ambulante Betreuung, die durch ihre Niedrigschwelligkeit Jungs ermutigen soll, sich zu melden. Weitere Infos unter www.jungen-wg-nachtfalke.de


VERSCHIEDENES

Stellenausschrweibung der AIDS-Hilfe Essen
Die AIDS-Hilfe Essen sucht zum 1. November 2011 eine/n Dipl.-Sozial-arbeiter/-in oder Dipl.-Sozialpädagogen/-in für die stationäre Betreuung in der „Jungen-WG-Nachtfalke“. Weitere Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung (PDF-Datei).

Sozialwerk für Lesben und Schwule in Köln
Zum 1. November 2011 sucht das Sozialwerk für Lesben und Schwule einen Koordinatoren für die landesweite schwule Seniorenarbeit in NRW. Die Vollzeitstelle ist auf drei Jahre befristet. Die Bewerbungsfrist endet am 23. September 2011. Weitere informationen finden Sie in der Stellenausschreibung (PDF-Datei).

Sozialverein für Lesben und Schwule in Mülheim a.d.R.
Für den Aufbau von Unterstützungsangeboten der Jugendarbeit für und mit lesbischen, schwulen und bisexuellen Jugendlichen in der Region Niederrhein sucht der SVLS Mülheim zum 1. Oktober 2011 oder später eine/n Dipl. SozialpädagogIn / Dipl. SozialarbeiterIn / SozialwissenschaftlerIn (oder ähnliche Qualifikation). Weitere Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung (PDF-Datei).

Der nächste Newsletter erscheint am 28. September 2011
Wir freuen uns über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per E-Mail an newsletter@nrw.aidshilfe.de. Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe ist der 26. September 2011.

Newsletter-Archiv
Alle Ausgaben dieses Newsletters finden Sie archiviert unter www.nrw.aidshilfe.de.
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden