Juli / August 2011

Liebe Leserinnen und Leser!

Mit dieser Doppelnummer mitten in den Sommerferien erhalten Sie wieder zahlreiche Informationen zu frauenspezifischen und HIV-relevanten Themen. Besonders freue ich mich, dass in diesen Tagen die Dokumentation unserer Fachtagung Frauen und Aids 2011 erschienen ist. Sie kann über unsere Homepage herunter geladen werden, Sie finden das PDF-Dokument unter www.xxelle-nrw.de. Ebenfalls auf unserer Homepage ist nun auch der Kurzfilm anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids in NRW 2010 anzusehen. Sie finden das Video ebenfalls unter www.xxelle-nrw.de.
Schließlich möchte ich noch einen Dank aussprechen. Heike Gronski hat ihre Arbeit bei der AIDS-Hilfe Bonn beendet und ist seit 1. August als Referentin für "Leben mit HIV" der Deutschen AIDS-Hilfe tätig. Viele Jahre hat sie in der LAG und darüber hinaus auch als offen lebende HIV-positive Frau im Landesvorstand der AIDS-Hilfe NRW mitgearbeitet. Für die gute und kollegiale Zusammenarbeit danke ich ihr, auch im Namen der Kolleginnen im Land, ganz herzlich und wünsche ihr für die neue Aufgabe viel Glück.

Viel Spaß beim Lesen des Newsletters wünscht Ihnen
Petra Hielscher
Frauen und Aids
AIDS-Hilfe NRW e.V.

A K T U E L L E S / N E W S

Deutscher Hebammenverband (DHV)
Am 7. Juli wurde der Deutsche Hebammenverband (DHV) in Hamburg mit dem Branchenpreis für das Gesundheitswesen ausgezeichnet und ist Sieger 2011 in der Kategorie " Lobbying / Interessenvertretung im Gesundheitswesen". Ein Grund für diese Auszeichnung war unter anderem eine der bisher erfolgreichsten Online-Petitionen in der Geschichte der Bundesrepublik. Diese E-Petition des Deutschen Hebammenverbands konnte nach Ablauf der Zeichnungsfrist rund 106.000 elektronische und gut 191.000 schriftliche Zeichnungen verbuchen, sowie 753 Diskussionsbeiträge, zahlreiche Aktionen, Gespräche mit der Politik und den Ministerien. Näheres dazu lesen Sie unter www.hebammen-nrw.de. Die LAG Frauen und Aids wird auch in diesem Jahr auf der landesweiten Hebammentagung, die am 14. September in Bielefeld stattfindet, mit einem Informationsstand vertreten sein.

Forschung von Frauen für Frauen – Verleihung der 2. AAWS-Frauenforschungspreise
Im Rahmen des DÖAK 2011 werden oder wurden zum zweiten Mal die von der Sektion AAWS der DAIG ausgeschriebenen Frauenforschungspreise verliehen. Ziel der im Jahr 2009 erstmals verliehenen Preise ist es, die Forschung im Bereich Frauen, HIV und Aids zu fördern und Frauen zu motivieren, ihre wissenschaftlichen Arbeiten und Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).

21. Juli: Gedenktag für verstorbene Drogengebrauchende
Der 21. Juli ist der bundesweite Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige. Angehörige, Freundinnen und Freunde erinnern an diesem Tag an die „Drogentoten“. In ganz Deutschland sowie mittlerweile auch in einigen Städten im Ausland fanden an diesem Tag Mahnwachen, Gottesdienste, Infostände und andere Aktionen statt. Dabei informierten die Veranstalter auch darüber, wie man das Überleben Drogen gebrauchender Menschen sichern kann, und fordern eine bessere Drogenpolitik ein. Thema ist in diesem Jahr war „Drogengebrauch und Menschenrechte“, ein Schwerpunkt lag auf der Forderung, Menschen in Haft den gleichen Zugang zu Prävention und Behandlung zu ermöglichen wie Menschen „draußen“. Die Presseerklärung der AIDS-Hilfe NRW lesen Sie hier (PDF-Datei).

„Userbefragung“ der Deutschen AIDS-Hilfe
Die DAH führt zurzeit eine Befragung unter den Nutzern ihrer Website durch. Wir bitten auf diese „Userbefragung“ aufmerksam zu machen. Klicken Sie auf netzbefragung.de und schon geht die Befragung los.

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf zur Einrichtung des bundesweiten Frauenhilfetelefons
Das Bundeskabinett hat den von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder, vorgelegten Gesetzentwurf zur Einrichtung des Frauenhilfetelefons beschlossen. Mit dem Frauenhilfetelefon soll erstmals ein bundesweites und rund um die Uhr erreichbares Hilfeangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind, geschaffen werden. Die Bundesregierung setzt damit ein zentrales Vorhaben des Koalitionsvertrags im Bereich Gewalt gegen Frauen um. Die Presseinformation des BMFSFJ finden Sie unter www.bmfsfj.de.

Homepage von Women for Positive Action jetzt auch auf Deutsch
Women for Positive Action (WFPA) ist eine globale Initiative, die gegründet wurde, um auf die spezifischen Belange von Frauen, die mit HIV leben und arbeiten, eingehen zu können. Das Internetangebot ist nun auch in deutscher Sprache verfügbar, Sie finden die Homepage unter www.womenforpositiveaction.org.

ifi-Newsletter
Im aktuellen Newsletter des Instituts für interdisziplinäre Medizin wird auf die Kombinierbarkeit der ART mit der hormonellen Kontrazeption eingegangen. Den Newsletter finden sie hier (PDF-Datei).

Das Twinning-Projekt feiert Geburtstag
Anlässlich der HIV-Konferenz der Internationalen Aids-Gesellschaft (IAS), die in Rom stattfand, feiert das Twinning-Projekt der Gemeinnützigen Stiftung Sexualität und Gesundheit (GSSG) sein einjähriges Bestehen. Einen kurzen Bericht finden Sie hier (PDF-Datei).

A n k ü n d i g u n g e n  d e r  A I D S - H i l f e  N R W  e.V.

Einladung zur Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids und zum Frauen-Projekte-Treffen Zielgruppenspezifische Prävention am 9. September 2011 in Köln
Das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids und das Frauen-Projekte-Treffen Zielgruppenspezifische Prävention findet am Freitag, den 9. September 2011 von 11.00 bis 17.00 Uhr in der Aidshilfe Köln statt. Als Gast wird am Vormittag Patrik Maas, (neuer) Geschäftsführer der AIDS-Hilfe NRW teilnehmen. Die Einladung finden Sie hier (PDF-Datei).

Fachveranstaltung HIV und Familien
Am 17. Oktober 2011 findet in der AIDS-Hilfe Düsseldorf von 11.00 – 17.00 Uhr die Fachveranstaltung HIV und Familien statt. Es handelt sich um die bereits 2010 und dann für Mai 2011 geplante Fachveranstaltung im Rahmen der Frauenspezifischen Rundreise der Deutschen AIDS-Hilfe. Die Einladung finden Sie hier (PDF-Datei).

S O N S T I G E S

Der nächste Newsletter erscheint Mitte September 2011.
Ich freue mich über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an Petra Hielscher.
 
 
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden