April 2011
Liebe Leserinnen und Leser!

Im März durfte ich sehr unterschiedliche Veranstaltungen besuchen, zu denen ich anlässlich des 100. Internationalen Frauentag eingeladen war. Am 10. März hat der Landtag NRW zu einer Festveranstaltung in den Plenarsaal des Landtages eingeladen.

Am 19. März 2011, auf den Tag genau 100 Jahre nach dem ersten Internationalen Frauentag, haben Emanzipationsministerin Barbara Steffens und mehr als 30 Frauenverbände aus Nordrhein-Westfalen zu der Feier "FrauenJahr100" in die Stadthalle nach Mülheim an der Ruhr eingeladen. Mehr als 1.000 Frauen sind der Einladung gefolgt. Hier war deutlich zu spüren, wie sehr es der Politik am Herzen lag, die Vielfalt der Frauenarbeit in unserem Land zu dokumentieren und zu würdigen.

Und nicht vergessen möchte ich an dieser Stelle das sehr erfolgreiche XXelle ROXX 2011 Benefiz-Rockkonzert. Zum dritten Mal rockte XXelleROXX im Ruhrgebiet, diesmal in Duisburg mit den Bands Call me Mary, Melanchoholica und fataal. Ein stimmungsvoller Abend mit vielen Besucherinnen und Besucher, die damit ein deutliches Zeichen der Solidarität mit HIV-positiven Frauen setzten.

Viel Spaß beim Lesen des Newsletters wünscht Ihnen
Petra Hielscher
Frauen und Aids
AIDS-Hilfe NRW e.V.


A K T U E L L E S / N E W S

Kondompflicht für Prostituierte ist ein Rückschlag für die HIV-Prävention
Das Prostitutionsgesetz hat die Situation von Sexarbeiterinnen nur in geringem Ausmaß verbessert. Nun wünscht sich der Bundesrat einen Kondomzwang. Die Deutsche AIDS-Hilfe widerspricht den Bestrebungen des Bundesrates, in Prostitutionsbetrieben eine Kondompflicht einzuführen. Die Pressemitteilung der Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März und weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.aidshilfe.de.

Die 50. Ausgabe der DHIVA ist erschienen
Die neue DHIVA ist da! Themen der aktuellen Ausgabe sind unter anderem: "Frauen mit HIV in Russland", "Helfende Hände von und für MigrantInnen mit HIV" sowie der Start der neuen Serie "Meine Hobbys außer HIV". Weitere Informationen und Bezugsmöglichkeiten finden Sie hier (PDF-Datei).

DHIVA: Werbung für Soli-Abos!
Haben Sie Interesse an der DHIVA? Dann schließen Sie doch ein Abonnement ab. Ganz neu ist übrigens die Möglichkeit, die DHIVA als so genanntes E-Paper für 2,50 Euro zu beziehen. Mehr dazu unter www.stiftung-gssg.de.

HIV: Vaginal-Gel mit Akzeptanzproblemen
Pittsburgh/Baltimore – Ein Vaginal-Gel mit dem Wirkstoff Tenofovir, das im letzten Jahr in einer Studie Frauen vor einer vaginalen HIV-Infektion schützte, ist möglicherweise auch bei rektaler Anwendung wirksam. Die jetzt vorgestellte Studie des Microbicide Trials Network deckte jedoch erhebliche Defizite in der Verträglichkeit auf. Lesen Sie mehr unter www.aerzteblatt.de.


T E R M I N E  U N D  F O R T B I L D U N G E N

"positiv leben - positiv handeln" 2011
"positiv leben - positiv handeln" ist eine Veranstaltungsreihe der aidshilfe dortmund, die sich an HIV-positive Frauen richtet und zur Auseinandersetzung mit dem Thema der eigenen Berufstätigkeit anregt. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).

Treffen für HIV-positive Jugendliche
Die AIDS-Hilfe Düsseldorf lädt in den Osterferien, am 27. April zu einem Jugendtreffen für HIV-positive Mädchen und Jungen ab 14 Jahren ein. Den Jugendlichen wird die Möglichkeit geboten, Gleichaltrige kennen zu lernen und sich über ihre Fragen und Probleme auszutauschen. Weitere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Einladungsflyer.

„ÜberLebenswelten“ Sexualisierte Gewalt behindert
Wildwasser e.V. lädt ein zur einer Fachtagung zum Thema „Traumatisierung durch sexualisierte Gewalt“ unter besonderer Berücksichtigung der Lebenskontexte
von alten Frauen und Frauen mit Behinderungen. Die Veranstaltung findet am 13. Mai 2011 im Neues Rathaus Bielefeld statt. Schirmfrau ist Dr. Monika Hauser. Weitere Informationen finden Sie im Einladungsflyer.


A n k ü n d i g u n g e n  d e r  A I D S - H i l f e  N R W  e.V.

Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids in NRW am 6. Mai 2011
Das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids in NRW findet am 6. Mai 2011 in der AIDS-Hilfe Paderborn statt. Die Einladung zur Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids und zum Frauen-Projekte-Treffen "Zielgruppenspezifische Prävention" in Paderborn finden Sie hier (PDF-Datei).

Frauenspezifische Rundreise zum Thema  HIV und Familien
Die Infektion von einem oder beiden Elternteilen wirkt sich auf die gesamte Familie aus. Kinder sind durch die Infektion „Mitbetroffene“ und werden dennoch oftmals übersehen. Zu diesem Thema veranstaltet XXelle am 13. Mai eine Fortbildung in der AIDS-Hilfe Düsseldorf. Weitere Informationen finden Sie im Einladungsflyer.

Staatsekretärin Marlis Bredehorst kommt zum Positiventreffen
Einladung zum landesweiten Positiventreffen vom 15.-17. April in Hattingen „HIV in NRW und die Landespolitik“
Marlis Bredehorst ist Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) in NRW. Dieses Treffen gibt Positiven Gelegenheit, Impulse in die Gesundheitspolitik des Landes zu geben und diese sollten unbedingt genutzt werden Die bessere Behandelbarkeit der HIV-Infektion führt dazu, dass Menschen mit HIV „mehr“ und „älter“ werden. Das stellt eben diese und auch die Gesundheitspolitik vor neue Herausforderungen. Wir laden Sie ein, diese gemeinsam zu formulieren und zu transportieren. Weiter Informationen und die Anmeldung finden Sie hier: (PDF-Datei). Sie mögen es lieber virtuell? Dann finden Sie hier die Online-Anmeldung.

Terminübersicht der landesweiten Positiventreffen 2011
Alle Termine für die landesweiten Positiventreffen 2011 sowie für die Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft POSITHIV HANDELN finden Sie unter www.posithivhandeln.de. Alle, die sich die landesweite Interessenvertretung von Menschen mit HIV und Aids auf die Fahnen geschrieben haben sind herzlich eingeladen, einmal bei der LAG reinzuschnuppern.


A n k ü n d i g u n g e n  d e r  D E U T S C H E  A I D S - H i l f e  e.V. 

"Kinderwunsch und Schwangerschaftsberatung HIV-positiver Frauen" vom 20.-22.05.2011 in Berlin
Eine Veranstaltung für Hebammen, Beraterinnen und Berater aus Aidshilfen, Migrantenorganisationen und Krankenhäuser mit Entbindungsstation sowie Gynäkologinnen und Gynäkologen. Hier finden Sie die Seminarankündigung und das Anmeldeformular.

„Ethnische Minderheiten (Roma) in der Prostitution – welche Präventionsmodelle funktionieren?“ vom 6.-7. 06.2011 in Berlin
Eine Veranstaltung für Fachkräfte aus den Bereichen HIV/Aids-Prävention und Migration bzw. Vertreterinnen und Vertreter von Praxisprojekten mit dem Schwerpunkt
„(mann-männliche und weibliche) Prostitution“. Hier finden Sie die Seminarankündigung und das Anmeldeformular.

Der nächste Newsletter erscheint Anfang Mai 2011.
Ich freue mich über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an: petra.hielscher@nrw.aidshilfe.de.

 
 
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden