April 2010
Liebe Leserinnen und Leser
Seit zehn Jahren treffen sich in Westfalen HIV-positive Frauen zu den sogenannten Ariadne-Tagen. Organisiert und durchgeführt wurde das erste Treffen damals auf Wunsch von haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Aidshilfen in Westfalen. Mehr Informationen zum Jubiläum und zu Ariadne gibt es pünktlich zum Jubiläumstreffen Anfang Mai unter http://www.xxelle-nrw.de/. Herzlichen Glückwunsch!

Viel Spaß beim lesen des Newsletters wünscht Ihnen Petra Hielscher
Frauen und Aids
AIDS-Hilfe NRW e.V.

 

A K T U E L L E S / N E W S

Teil zwei ist online. Neue Reihe auf www.xxelle-nrw.de Die Frauenberaterin Annette Ritter berichtet
Annette Ritter ist Frauenberaterin der Aids-Hilfe Münster. Zum Internationalen Frauentag startete mit ihr eine neue spannende Reihe. Lesen Sie einmal im Monat aus dem Arbeitsalltag der Beraterin auf der XXelle Internetseite.

HIV-infizierte Frauen besonders häufig auf Hilfe angewiesen. Pressemeldung der Deutschen AIDS-Stiftung zum Internationalen Frauentag
HIV-positive Frauen in Deutschland befinden sich offenbar häufiger als Männer in sozialen Notlagen. Im vergangenen Jahr half die Deutsche AIDS-Stiftung 684 von HIV und AIDS betroffenen Frauen. Den gesamten Pressetext finden Sie unter http://www.aids-stiftung.de/presse/pressemitteilungen/weltfrauentag0/.

Positive Begegnungen 2010 - Vorläufiges Programm
das vorläufige Programm der Konferenz zum Leben mit HIV und Aids ist nun veröffentlicht. Interessierte können sich so besser auf die Konferenz vorbereiten und einstimmen. Die Programmpunkte und auch die Beschreibungen einzelner Veranstaltungen können sich bis zur Veranstaltung noch ändern. Dennoch gibt das vorläufige Programm einen Einblick in die inhaltliche Ausrichtung der Konferenz. Das Programm finden Sie hier (PDF-Datei).

Eine Anmeldung zu den Positiven Begegnungen ist noch bis 15. 04. möglich. Anmeldeunterlagen finden Sie hier (PDF-Datei).

Internationaler Frauentag 2010
Abgeordnete der CDU/CSU und FDP Fraktionen haben am 3. März 2010 anlässlich des Internationalen Frauentages einen Antrag in den Bundestag eingebracht, in dem die Gleichstellung von Frauen national wie international gefordert wird.
Der Antrag enthält auch einen Passus zu Gewalt gegen Frauen. In diesem Zusammenhang soll die Bundesregierung aufgefordert werden, für Frauen, die Opfer von Gewalt wurden, eine bundesweite Rufnummer einzurichten, unter der sie und ihre Familienangehörigen rund um die Uhr Beratung und Unterstützung erhalten. Des Weiteren wird ein Bericht zur Lage der Frauen- und Kinderschutzhäuser und der darüber hinausgehenden Hilfeinfrastruktur als Grundlage für eine Prüfung gefordert, wie das Hilfesystem im Bereich Gewalt gegen Frauen im Rahmen der Bundeszuständigkeit weiter gestützt werden kann.

Den Antrag, "Internationaler Frauentag - Gleichstellung national und international durchsetzen" (BT - Drs. 17/901), finden Sie unter http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/009/1700901.pdf.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Aidshilfe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Vereinfachte Gesundheitsprüfung beinhaltet jetzt doch die Frage nach dem HIV-Status. Die Deutsche AIDS-Hilfe schließt unter diesen Bedingungen keine Gruppenversicherung ab. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier (PDF-Datei).

Freiwillige vor: Die XVIII. Internationale AIDS Konferenz (AIDS 2010) findet vom 18. bis 23. Juli 2010 in Wien statt
Mit einer erwarteten Teilnehmerzahl von 25.000 ist AIDS 2010 eine der weltweit größten medizinischen Konferenzen und das wichtigste Zusammentreffen all derjenigen, die im HIV-Bereich tätig sind, politischer Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, Menschen, die mit HIV/Aids leben sowie Aktivistinnen und Aktivisten, die sich dafür einsetzen, die Pandemie zu beenden. Die Internationale AIDS Gesellschaft sucht deshalb ca. 1.500 engagierte Volontäre, die bei der XVIII. Internationalen AIDS Konferenz helfen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.aids2010.org/.


T E R M I N E  U N D  F O R T B I L D U N G E N
XXellePLUS, Einladung zum zweiten XXellePLUS Vernetzungstreffen HIV-infizierter Aktivistinnen in NRW am 24. April 2010 in Bonn

XXellePLUS ist die Vernetzung von HIV-infizierten Frauen, die Interesse an einer aktiven Selbsthilfe haben. Eingeladen sind Frauen, die schon jetzt aktiv in der Selbsthilfe tätig sind oder es werden wollen. Weitere Informationen enthält der Einladungsflyer.

10 Jahre Ariadne-Treffen in Westfalen
Am Samstag, den 8. Mai 2010 von 10.00 – 18.00 Uhr feiert das ARIADNE-Treffen das 10-jährige Jubiläum. WO? In der AIDS-Hilfe Ahlen. Weitere Informationen und die Einladung finden Sie hier (PDF-Datei).

2. Bundesweites Treffen für HIV-infizierte Jugendliche, 18. bis 20. Juni 2010, Kronberg im Taunus
Die Bundesarbeitsgemeinschaft "Kinder im Umfeld von HIV/Aids" veranstaltet vom 18. bis 20. Juni 2010 das 2. Bundesweite Treffen für HIV-infizierte Jugendliche. HIV-infizierte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 20 Jahren sind herzlich eingeladen, sich kennenzulernen, sich auszutauschen und an Workshops teilzunehmen. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei).

Die Internationale Frauengruppe WOPOWI von Light of Afrika NRW e. V. lädt zum nächsten Treffen ein
Das Treffen findet statt am 17. April um 15.00 Uhr in der Africa Lounge. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).

Medizinische Rundreise "Länger leben mit HIV" am 21. April 2010 in Bonn
Die Fortbildungsveranstaltung "Länger leben mit HIV" der Deutschen AIDS-Hilfe in Kooperation mit der Aids-Hilfe Bonn findet am 21. April 2010, von 10.00 bis 17.00 Uhr, in den Räumen der Aids-Hilfe Bonn statt. Weitere Informationen findest du hier (PDF-Datei).

Montagsgespräche in der AIDS-Hilfe Essen
Die AIDS-Hilfe Essen veranstaltet eine Vortragsreihe zu verschiedenen Schwerpunkten. Die sechs Themen bis zum Juni 2010 sind HIV/Aids, Hepatitis C, Proktologie, Asylbewerberleistungsgesetz, EKAF und Patientenverfügung. Mehr erfahren Sie unter http://www.aidshilfe-essen.de/ .

A n k ü n d i g u n g e n  d e r  A I D S-H i l f e  N R W  e.V.
LAG Frauen und Aids in NRW am 28. Mai 2010
Das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids in NRW findet am 28. Mai 2010 in der AIDS-Hilfe Düsseldorf statt. Die Einladung zur Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und Aids und zum Frauen-Projekte-Treffen "Zielgruppenspezifische Prävention" in Düsseldorf finden Sie hier (PDF-Datei).

Terminübersicht der landesweiten Positiventreffen 2010
Alle Termine für die landesweiten Positiventreffen 2010 und für die Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft POSITHIV HANDELN finden Sie unter http://www.posithivhandeln.de/. Alle, die sich die landesweite Interessenvertretung von Menschen mit HIV und Aids auf die Fahnen geschrieben haben sind herzlich eingeladen, einmal bei der LAG reinzuschnuppern.

Seminarankündigungen der Deutschen AIDS-Hilfe
Beratung HIV-positiver Frauen bei Kinderwunsch und Schwangerschaft vom 14.-16.05.2010 in Berlin
Eine Veranstaltung für Beraterinnen und Berater aus Aidshilfen, Migrantenorganisationen und Sozialdiensten von Krankenhäusern mit Entbindungsstation sowie Gynäkologinnen und Gynäkologen. Hier finden Sie die Seminarankündigung und das Anmeldeformular.

II. Treffen des Netzwerk "Frauen und AIDS" vom 18.-20.06.2010 in Gauselfingen, Gesünder leben im Alltag
Wie können Spiritualität und Wissenschaft das Leben mit HIV im Alltag erleichtern? Wie werde ich rauchfrei? Was können Tai Chi, Qi Gong, Klangschalen und ähnliche Angebote bewirken? Gesünder leben im Alltag ist eine Veranstaltung für HIV-positive Frauen und Frauen, die sich im Bereich “Frauen und Aids“ engagieren wollen. Die Leitung übernimmt Mila Ould Yahoui. Hier finden Sie die Ankündigung und das Anmeldeformular.

"HIV/Aids und Familiensysteme - Positiv leben mit Kindern I", vom 18.-20.06.2010 in Reinhausen
Die Lebenssituation HIV-positiver Mütter und Väter wird durch Probleme mit der eigenen
Gesundheit und die Sorge um ihre HIV-positiven Kinder erschwert. Hinzu kommt, dass HIV-positive Frauen sehr viel häufiger alleinerziehend sind, als dies durchschnittlich der Fall ist. In diesem Seminar erhalten HIV-positive Mütter und Elternpaare die Möglichkeit, sich über ihre besondere Lebenslage, ihre Wünsche und Bedürfnisse sowie ihre Strategien zum Umgang mit Krankheit, Alltagsproblemen und Kindererziehung auszutauschen.
Trainer ist Thomas Symalla, systemischer Familientherapeut. Hier finden Sie die Ankündigung und das Anmeldeformular.

Seminare in der Akademie Waldschlösschen
Medizinisches Wissen für Hauptamtlerinnen und Hauptamtler vom 16. bis 18. Mai 2010 im Waldschlösschen

Im Seminar geht es neben der umfangreichen Vermittlung medizinischen Wissens auch um die Frage: "Wie gehe ich mit diesen Themen in der Beratung vor Ort um?", "Wie antworte ich auf konkrete Fragen zu medizinischen Themen?" Es geht nicht darum, im Schnellkurs Mediziner auszubilden, sondern ein Verständnis für die Relevanz des Themas für den eigenen Arbeitsbereich zu erarbeiten, medizinisches Wissen verständlich zu vermitteln und Sicherheit im Umgang mit dem Thema zu erlangen. Hier finden Sie weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen.


Der nächste Newsletter erscheint Anfang Mai 2010.
Ich freue mich über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an: petra.hielscher@nrw.aidshilfe.de.

 
 
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden