Februar 2010 
 Liebe Leserinnen und Leser
Vom 29. bis zum 30. Januar 2010 hat in Schlangenbad die 10. Interdisziplinäre Fachtagung HIV und Schwangerschaft mit vielen interessanten Themen stattgefunden. In den letzten Jahren wurde noch sehr kontrovers über das Thema Kaiserschnitt oder "natürliche Geburt" diskutiert. Um dieses Thema ist es jetzt – nach zwei Jahren EKAF - ruhiger geworden. Immer mehr Kliniken sind unter bestimmten Voraussetzungen bereit, eine "natürliche Geburt" durchzuführen. Und die DAGNÄ Arbeitsgruppe 3A, ein Zusammenschluss in Deutschland tätiger HIV-Behandlerinnen hat eine neue Broschüre mit dem Titel "Versorgung HIV-positiver Frauen" herausgebracht. Lesen Sie dazu mehr im Newsletter.

Viel Spaß beim lesen des Newsletters wünscht Ihnen
Petra Hielscher
Frauen und Aids
AIDS-Hilfe NRW e.V.

 

A K T U E L L E S / N E W S

Aids-Aktivistin Annemarie Madison gestorben
1985 begann Annemarie Madison ihren Kampf für einen menschenwürdigen Umgang mit Aids und den HIV-Infizierten. Die Pionierin im Kampf gegen Ausgrenzung und Stigma und Namensgeberin des Annemarie-Madison-Preises ist am 30. Januar 2010 im Alter von 82 Jahren in San Francisco gestorben. Einen Nachruf der Deutschen AIDS-Hilfe finden Sie unter folgendem Link www.aidshilfe.de/index.php?id=18873&sessionLanguage=de&sessionCountry=DE. Ein Interview mit Annemarie Madison führte 2008 HIV&more, nachzulesen unter www.hivandmore.de/archiv/2008-1/PortraitMadi.shtml

HIV und Schwangerschaft
Dokumentation der 9. Fachtagung "HIV und Schwangerschaft" ist online!
Vom 30. bis 31. Januar 2009 fand die 9. Fachtagung "HIV und Schwangerschaft" in Schlangenbad/Taunus statt. Die Vorträge der großen jährlichen interdisziplinären Tagung, auf der die neuesten Entwicklungen rund um HIV, Schwangerschaft, Kinderwunsch und Mutterschaft vorgestellt und diskutiert werden, sind in einer Dokumentation zusammengefasst. "HIV und Schwangerschaft" wird vom HIVCENTER am Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt/Main veranstaltet. Die Sektion AAWS ist seit vielen Jahren "Schirmherrin" der Tagung. Die Dokumentation ist abrufbar unter 3a-net.de/fileadmin/user_upload/Doku/Schlangenbad_A5_low_res.pdf

Grundlagen der Versorgung HIV-positiver Frauen
Auf der Basis von Leitlinien, Studien und Konsensbildung hat 3A am 1. Dezember 2009 eine Zusammenfassung der Versorgungsgrundlagen für Frauen mit HIV/AIDS veröffentlicht. Der Leitfaden für den klinischen Alltag beinhaltet Empfehlungen zu Anamnese, Diagnostik und Therapie von HIV-positiven Frauen. Das neue Heft ist eine Checkliste für die Praxis in deren Mittelpunkt die HIV-Patientin steht. Dr. Katja Römer, unter deren Leitung das Heft entstanden ist, gibt Auskunft zu Inhalt und Hintergründen. Das Interview mit Dr. Katja Römer, Köln finden Sie unter http://www.hivandmore.de/aktuell/2010-01/roemer.mp3

Bilanz 2 Jahre nach EKAF
Im Januar 2008 erschien das EKAF-Papier, das besagt, dass HIV-Infizierte unter bestimmten Bedingungen nicht ansteckend sind. Zwei Jahre und viele Diskussionen später ist das Papier nach wie vor umstritten, doch Pietro Vernazza, einer der Autoren des Papers, und Armin Schafberger, medizinischer Referent der Deutschen AIDS-Hilfe, ziehen eine überwiegend positive Bilanz. Ein Interview mit Prof. Pietro Vernazza, St. Gallen, und Armin Schafberger, Deutsche AIDS-Hilfe Berlin finden Sie unter http://www.hivandmore.de/aktuell/2010-01/vernazza.mp3

Bundeswettbewerb Aidsprävention 2010
Neue Wege sehen, neue Wege gehen - unter diesem Motto startet der Bundeswettbewerb Aidsprävention, der von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gemeinsam mit dem Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) und dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) 2010 zum zweiten Mal ausgelobt wird. Insgesamt 50.000 € Preisgelder stehen in diesem Jahr zur Verfügung. Prämiert werden Projekte, denen es gelingt, mit neuartigen und Erfolg versprechenden Ideen die Prävention von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen zu stärken. Weitere Informationen und die Antragsformulare finden Sie unter www.gib-aids-keine-chance.de.


T E R M I N E  U N D  F O R T B I L D U N G E N

Kickboxen für HIV-positive & Freunde
Immer noch MitstreiterInnen für Trainingsgruppe in Düsseldorf gesucht. Die Sport Arena Düsseldorf bietet in Kooperation mit der AIDS-Hilfe Düsseldorf im kommenden Jahr Box- bzw. Kickboxtraining für Menschen mit HIV an. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei) und unter www.xxelle-nrw.de.

Veranstaltungshinweis: Sozialrechtliche Grundlagen und Leistungen für Menschen mit Behinderungen, 24. Februar 2009
In einer Tagesveranstaltung bietet die PARITÄTische Akademie am 24. Februar 2009 Informationen und Rechtskenntnisse, um Menschen mit Behinderungen richtig zu beraten und sie im Paragraphen-Dschungel zu unterstützen sowie für sie die Finanzierung sozialer Leistungen durchzusetzen. Das Seminar richtet sich neben Beratungspersonal an Betroffene und Angehörige, die Menschen mit Behinderungen oder Pflegebedürftige und ihre Angehörigen beraten und schon über einige Vorkenntnisse im Sozialrecht verfügen. Nähere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).

Ankündigungen der AIDS-Hilfe NRW e.V.
Einladung zum landesweiten Treffen von POSITHIV HANDELN NRW und zum Fachtag „Positiv in der Aidshilfe - 25 Jahre AIDS-Hilfe NRW“ am Samstag den 27. Februar 2010
6 Frauen sind bereits angemeldet!
Viele Positive haben in unterschiedlichster Weise am Weg, den Aidshilfe in 25 Jahren gegangen ist teilgenommen und diesen Weg mit geprägt. Einen Blick zurück werfen aber auch auf die Herausforderungen der Zukunft blicken, in eine Zeit in der HIV immer mehr zu einer gut behandelbaren Erkrankung wird ist u.a. Thema der Fachtagung. Die Einladung finden Sie hier (PDF-Datei), die Anmeldung erfolgt Online auf www.posithivhandeln.de.

Terminübersicht der landesweiten Positiventreffen 2010
Alle Termine für die landesweiten Positiventreffen 2010 und für die Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft POSITHIV HANDELN finden Sie unter www.posithivhandeln.de. Alle, die sich die landesweite Interessenvertretung von Menschen mit HIV und Aids auf die Fahnen geschrieben haben sind herzlich eingeladen, einmal bei der LAG reinzuschnuppern.

Seminarankündigungen der Deutschen AIDS-Hilfe
1. Treffen Netzwerk "Frauen und AIDS" 26.-28.03.2010

Das 1. Treffen des NW Frauen und AIDS findet vom 26.-28.03.2010 in Bad Bevensen zum Thema Sexualität, Partnerschaft und Partnersuche statt. Hier finden Sie die Seminarankündigung und das Anmeldeformular.

"Streetwork für Frauen I" vom 09.-11.04.2010 in Fohrde
Das Treffen Streetwork für Frauen I findet vom 09.-11.04.2010 in Fohrde statt. Hier finden Sie die Seminarankündigung und das Anmeldeformular.

Veranstaltung Beratung HIV-positiver Frauen bei Kinderwunsch und Schwangerschaft vom 14.-16.05.2010 in Berlin
Eine Veranstaltung für Berater/innen aus Aidshilfen, Migrantenorganisationen und Sozialdiensten von Krankenhäusern mit Entbindungsstation und Gynäkolog(inn)en. Hier finden Sie die Seminarankündigung und das Anmeldeformular.

Die „Positiven Begegnungen“ 2010
Unter dem Motto: „WIR SPRENGEN DEN RAHMEN“ werden vom 26. bis 29. August 2010 die „Positiven Begegnungen“ die in Bielefeld stattfinden. Wie die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt hat, müssen einige Urlaub beantragen, um an der Konferenz teilnehmen zu können. Da die Urlaubsplanung häufig schon sehr früh erfolgen muss, ermöglicht die Deutsche AIDS-Hilfe es diesmal, sich im Rahmen eines vorgezogenen Verfahrens früher anzumelden. Die Anmeldeformulare finden Sie hier: (PDF-Datei). Über den aktuellen Stand der Vorbereitungen können Sie sich weiterhin unter www.pobe2010.org informieren. Hier besteht auch weiterhin die Möglichkeit Ideen und Anregungen einzubringen.

Seminare in der Akademie Waldschlösschen
"Leben mit HIV/Aids - Seminare für Menschen mit HIV/Aids und ihre Partner und Partnerinnen"

Zur Planung für das Jahr 2010 hier schon einmal der Flyer für die Reihe "Leben mit HIV/Aids - Seminare für Menschen mit HIV/Aids und ihre Partner und Partnerinnen" im Waldschlösschen.


Der nächste Newsletter erscheint Anfang März 2010.
Ich freue mich über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an: petra.hielscher@nrw.aidshilfe.de.

 
 
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden