Nr. 22 vom 29. Oktober 2008

Liebe Leserinnen und Leser,

"AIDS-Hilfe NRW ausgezeichnet", so titelte eine Regionalzeitung in ihrer heutigen Ausgabe (Aachener Nachrichten online, PDF-Datei). Wir freuen uns sehr, dass gleich zwei Herzenslustprojekte aus NRW unter den Gewinnern des ersten Bundeswettbewerbs Aidsprävention der BZgA sind: unser landesweites Herzenslust Beratungs- und Testangebot "BuT" sowie www.sexrisiko.de, das Gemeinschaftsprojekt von Check Up (AIDS-Hilfe Köln) und Checkpoint (SchwIPS). Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt überreichte den Sirius-Preis und das Preisgeld gestern Mittag in Berlin. Die Ministerin äußerte, Ideenreichtum, Kompetenz und das große Engagement der Projekte habe sie beeindruckt. "Das Wissen um die Gefahren von HIV und Aids muss immer wieder aufs Neue geweckt und gestärkt werden", sagte Schmidt. Das Projekt BuT erhielt ein Preisgeld von 10 000 EUro, www.sexrisiko.de erhielt ein Preisgeld von 4 500 Euro.
Um allen Leserinnen und Lesern dieses Newsletters die Gelegenheit zu geben, sich über die Projekte zu informieren, hier nähere Informationen und die Laudatio von Dr. Dirk Sander zu BuT (PDF-Datei) sowie Informationen und die Laudatio von Tanja Gangarova zu sexrisiko.de (PDF-Datei).
Die Reaktionen ließen nicht auf sich warten, als erstes sendete die Tagesschau um 12.00 Uhr einen Beitrag mit einem Statement unseres Mitarbeiters Michael Wurm: www.tagesschau.de. Auf unsere Presseinformation (PDF-Datei) reagierte dann unter anderem das Ärzteblatt (PDF-Datei).
Unser Glückwunsch geht an alle Beteiligten, die zum Zustandekommen beider Projekte beigetragen haben und die damit letztlich die Ausgezeichneten sind!

Guido Schlimbach | Pressesprecher

 

VERBAND / LOBBY

25 Jahre Deutsche AIDS-Hilfe im Waldschlösschen, 12.–14. Dezember 2008
Die Veranstaltung “25 Jahre Deutsche Aids-Hilfe” mit den Schwerpunkten “Schwule und Aids” und “Selbsthilfe” und einigen prominenten ReferentInnen und Talkgästen (z.B. Prof. Rolf Rosenbrock, Prof. Rita Süssmuth, Prof. Martin Dannecker, Dr. Ute Cannaris) ist ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr. Den Einladungsflyer finden Sie hier (PDF-Datei).

Eröffnung der neuen Räumlichkeiten von AIDS-Hilfe Düsseldorf e.V., Care24 PflegeService gGmbH und Heartbreaker
Am 24. Oktober 2008 eröffneten die AIDS-Hilfe Düsseldorf e.V., Care24 PflegeService gGmbH und Heartbreaker, Förderkreis der AIDS-Düsseldorf e.V. ihre gemeinsamen neuen Räumlichkeiten. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei). Die Anreisebeschreibung zum "neuen Heim" finden Sie unter www.duesseldorf.aidshilfe.de.

 

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT / FUNDRAISING

Welt-Aids-Tag 2008: Vier Stars gemeinsam gegen Aids
Der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember ist jedes Jahr Anlass, auf das Thema HIV und Aids aufmerksam zu machen, Solidarität mit den Betroffenen auf der ganzen Welt zu zeigen, aufzuklären und sich für Schutz stark zu machen. Auch in diesem Jahr unterstützen Anni Friesinger, Christiane Paul, Samy Deluxe und Philipp Lahm die gemeinsamen Aktionen zum Welt-Aids-Tag als nationale BotschafterInnen. Aber jede und jeder kann Botschafterin oder Botschafter werden. Einige bekannte Persönlichkeiten haben sich bereits angeschlossen. Nähere Infos unter www.welt-aids-tag.de.

Aidshilfe Köln & Kölner Gesundheitsamt: "25 Jahre Modell der Kölner Aidsprävention -wie geht es weiter?", 17. November 2008, KOMED, Köln
Die Grundlage des sog. Kölner Modells der Aidsprävention mit seiner Verbindung medizinischer und psychosozialer Aspekte und seinem Augenmerk auf der Akzeptanz unterschiedlicher Lebensstile sowie der Solidarität mit den Betroffenen entspricht immer noch den inhaltlichen Anforderungen erfolgreicher Aidsprävention. Trotzdem geben veränderte Rahmenbedingungen in der Prävention sowie Behandlung Anlass darüber zu diskutieren, ob Anpassung und Erneuerung notwendig sind. Mehr über die Veranstaltung erfahren Sie hier (PDF-Datei).

 

MENSCHEN MIT HIV/AIDS

Fachgespräch zur HIV-Therapie "Vom Bewährten bis zum Neuen"
Am 19. November 2008 findet von 19.30 bis 22.00 Uhr eine Fachveranstaltung "Fachgespräch zur HIV-Therapie; Vom Bewährten bis zum Neuen" in der AIDS-Hilfe Oberhausen statt. Inhaltlich soll es um Chancen und Herausforderungen in der HIV-Therapie gehen. Diese Veranstaltung ist für ÄrztInnen und medizinisches Fachpersonal sowie für Menschen mit HIV und deren Angehörige konzipiert. Referent ist Dr. Stefan Esser, Leiter der STD-Ambulanz, Universitätsklinik Essen. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bei der AIDS-Hilfe Oberhausen e.V., Natalie Rudi, Tel.: 0208-806518, natalie.rudi@aidshilfe-oberhausen.de, wird gebeten.

Tierpension der AIDS-Hilfe Bielefeld e.V.
Die Eröffnung des Sozialprojektes Tierpension der AIDS-Hilfe Bielefeld e.V. findet am Freitag, 21. November 2008 um 11.00 bis 15.00 Uhr statt. Die Einladungskarte finden Sie hier (PDF-Datei).

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Betreuungsrechts
Voraussichtlich noch im Herbst werden verschiedene Fachausschüsse (Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss, Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausschuss für Gesundheit) des Deutschen Bundestags den Gesetzentwurf zur Änderung des Betreuungsrechts beraten. Besonders in der Diskussion steht das Thema Patientenverfügungen. Die entsprechende Drucksache des Bundestages finden Sie hier (PDF-Datei). Den Stand der Dinge zu Regelungsvorschlägen und Stellungnahmen im Bereich PatientInnenautonomie sowie zum aktuellen Gesetzgebungsverfahren finden Sie unter www.medizinethik.de. Ein Streitgespräch zweier Bundestagsabgeordneten finden Sie unter www.bundestag.de.

Wenn beim Arzt bezahlt werden soll! - Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)
Das Gesundheitswesen wird immer komplizierter und immer mehr PatientInnen suchen nach Anlaufstellen für ihre Fragen und Anliegen. Viele PatientInnen suchen und finden Rat und Hilfe bei der Selbsthilfe. Aber es gibt auch Fragen, die über Selbsthilfebelange hinausgehen. Dazu gehört z.B. die Frage nach Wahltarifen und Zusatzversicherungen bei der Krankenkasse oder zu sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL). Das PatientInnen-Netzwerk NRW informiert mit seinem PatientInnenbrief NRW 1 (PDF-Datei) über weitere Informationsmöglichkeiten.

www.patienten-information.de online
Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und Bundesärztekammer informieren Patientinnen und Patienten gemeinsam. Seit dem 24. September sind sie mit einer kompletten Überarbeitung von www.patienten-information.de online. Das Portal bietet Gesundheitsinformationen der Ärzteschaft und anderer Anbieter. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei).

Selbsthilfefreundliches Krankenhaus Nordrhein-Westfalen
Das Projekt "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus" informiert und berät Selbsthilfegruppen/Selbsthilfe-Organisationen und Fachabteilungen/Krankenhäuser, die sich für die Zusammenarbeit zwischen Selbsthilfegruppen und Krankenhaus interessieren und diese systematisch aufbauen oder nachhaltig weiterentwickeln wollen. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei).

 

JUGEND

"Wenn der Vater mit dem Sohne … eh, Alter, Du kannst mich mal!?"
Am 21. November 2008 findet die Veranstaltung "Wenn der Vater mit dem Sohne … eh, Alter, Du kannst mich mal!?" statt. Väter, aber auch andere Männer mit ihren sozialen und kulturellen Prägungen tragen zur Entwicklung einer eigenwilligen Geschlechtsidentität, zur Gestaltung von Geschlechterbeziehungen und zum Verständnis gesellschaftlicher Geschlechterverhältnisse bei Jungen bei. Die Veranstaltung dient der Überprüfung des eigenen Selbstverständnisses. Anmeldungen sind für männliche Fachkräfte bis zum 17. November 2008 möglich. Weitere Infos finden Sie hier (PDF-Datei).

"Mach 15 – Methodenbörse"
Am 28. Oktober 2008 findet die Veranstaltung "Mach 15 – Methodenbörse" statt, die von Christof Sievers von der Drogenberatung Westvest in Marl durchgeführt wird. "Mach 15" soll den Teilnehmenden ermöglichen aus (k)einer Methode 15 zu machen. Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).

 

STRAFVOLLZUG

4. Europäischen Konferenz zur Gesundheitsförderung in Haft
Die 4. Europäischen Konferenz zur Gesundheitsförderung in Haft findet vom 15.-17. April 2009 in Wien statt. Die Ankündigung und Anmeldung finden Sie hier (PDF-Datei).

 

MÄNNLICHE PROSTITUTION

15 Jahre AKSD – "Internationaler Fachkreis für Stricherarbeit im deutschsprachigen Raum"
Aus Anlaß des 15-jährigen Bestehens des Fachkreises für Stricherarbeit im deutschsprachigen Raum trifft sich der Arbeitskreis vom 22.–24. Oktober im Stricherprojekt "Nachtfalke" der AIDS-Hilfe Essen. Näheres entnehmen Sie bitte der Presseinformation (PDF-Datei).

 

TRANSKULTURELLE ORIENTIERUNG

Fotoausstellung "Stille Heldinnen" vom 18. November bis 5. Dezember 2008 in Duisburg
HelpAge Deutschland, die AIDS-Hilfe Duisburg / Kreis Wesel und die Stadtbibliothek Duisburg laden zur Ausstellung "Stille Heldinnen, Afrikas Großmütter im Kampf gegen HIV/Aids" des Fotografen Christoph Gödan in Duisburg ein. Die Ausstellung ist Teil des Welt-Aids-Tags-Programms in Duisburg. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei).

Light of Africa NRW: Filmabend und Diskussion mit der HIV-Aktivistin Harriet Mulenga
Light of Africa NRW veranstaltet am 7. November 2008 den Filmabend "Tikambe – Let´s talk about it" und lädt zur Diskussion mit der HIV-Aktivistin Harriet Mulenga aus Zambia ein, deren Leben der Film dokumentiert. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei).

 

FORTBILDUNG & TERMINE

Veranstaltungskalender der AIDS-Hilfe NRW, November / Dezember 2008
Fortbildungsveranstaltungen der AIDS-Hilfe NRW, ihrer Mitglieder, der Deutschen AIDS-Hilfe, der Paritätischen Akademie und andere interessante Angebote für die kommenden zwei Monate finden Sie hier (PDF-Datei)

 

Der nächste Newsletter erscheint am 12. November 2008
Wir freuen uns über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an: newsletter@nrw.aidshilfe.de. Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe ist der 11. November 2008.

Newsletter-Archiv
Alle Ausgaben dieses Newsletters finden Sie archiviert unter www.nrw.aidshilfe.de

Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden