Nr. 19 vom 18. September 2008

Liebe Leserinnen und Leser,

am vergangenen Samstag, 13. September 2008,  tagte in Duisburg die Mitgliederversammlung der AIDS-Hilfe NRW. Rund 50 Delegierte und Gäste aus 26 Mitgliedsorganisationen kamen zusammen, um u. a. turnusgemäß einen neuen Landesvorstand zu wählen. Andreas Rau, seit acht Jahren im Vorstand, und Heike Gronski, vier Jahre Vorstandsmitglied, traten nicht erneut zur Wahl an. Unser Landesvorsitzender Klaus-Peter Hackbarth dankte beiden herzlich für ihren Einsatz und ihre kollegiale Mitarbeit im Vorstand.

In den neuen Landesvorstand gewählt wurden die drei bisherigen Mitglieder Klaus-Peter Hackbarth aus Essen, Klaus-Peter Schäfer aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein und Rainer Martin Hinkers aus Münster sowie als neue Vorstände Lena Arndt aus Paderborn und Olaf Lonczewski aus Köln. Allen fünfen auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch zur Wahl und eine glückliche Hand für die kommenden zwei Jahre Zusammenarbeit im Landesvorstand.


VERBAND / LOBBY

AIDS-Hilfe NRW: Aktuelle Adressliste der Mitglieder
In letzter Zeit sind einige Mitglieder der AIDS-Hilfe NRW umgezogen: Die AIDS-Hilfe Kreis Kleve, die AIDS-Hilfe Düsseldorf und Care24 PflegeService haben den Umzug bereits hinter sich, der Junkiebund Köln wird zum 1. Oktober 2008 neue Räumlichkeiten beziehen. Eine aktualisierte Adressliste finden Sie hier (PDF-Datei).

Neue Geschäftsführung im Sozialwerk für Lesben und Schwule e.V.
Im Rahmen einer Vollversammlung aller Beschäftigten des Sozialwerks für Lesben und Schwule e.V. am 1. September 2008, im Jugendzentrum anyway, trat der neue Geschäftsführer des Sozialwerks, Tobias Heibel, sein Amt an. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).

Neuer Staatssekretär im Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen
Dr. Walter Döllinger wird beamteter Staatssekretär von Arbeits- und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. Er soll zum 1. Oktober 2008 zum Staatssekretär ernannt werden und seinen Dienst in Düsseldorf antreten. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei).


ÖFFENTLICHKEITSARBEIT / FUNDRAISING

AIDS-Hilfe Duisburg/Kreis Wesel: Wir trauern um Helga Pieper
Die AIDS-Hilfe Duisburg/Kreis Wesel trauert um ihr Ehrenmitglied Helga Pieper, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Sie und ihr Engagement war weit über Duisburg hinaus bekannt. Die Traueranzeige aus Duisburg finden Sie hier (PDF-Datei).

Die AIDS-Hilfe Wuppertal auf dem NRW-Tag in Wuppertal im August 2008
Vom 29. bis 31. August 2008 wurde in Wuppertal der Geburtstag von Nordrhein-Westfalen gefeiert. Die AIDS-Hilfe Wuppertal war mit einem Stand dabei. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei). Der NRW-Tag 2009 wird vom 28. bis 30. August 2009 in Hamm gefeiert!

Die Kölner Travestiequeen Kira Salange lädt zur Dritten Bonner Aids Gala
Fing 2006 alles in kleinem, gemütlichem Rahmen im Kultur-Bistro Pauke -Life- an und fand 2007 im Brückenforum mit Stars wie Jürgen Drews oder Thomas Freitag seine Fortsetzung, so wollen Kira Salange und ihr Team auch 2008 wieder eine Gala der Extraklasse präsentieren. Am Freitag, 21. November 2008, stehen ab 20.00 Uhr unter dem Gala Motto "Lieber ansteckend lächeln, als lächelnd anstecken" wieder eine umfassende Auswahl bedeutender internationaler Künstler im Rahmen des Welt-Aids-Tages zugunsten regionaler Aids-Projekte auf der Bühne im Brückenforum Bonn Beuel. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).


SCHWULE PRÄVENTION

Dokumentation Kreathiv-Präventhiv
Der diesjährige Runde Tisch Kreathiv-Präventhiv stand unter dem Motto "Einbahnstraße: Szene?" Mehr als 40 Männer kamen aus ganz NRW zusammen, um über die aktuellen Entwicklungen in der schwulen Szene nachzudenken. Die Diskussionen bei Kreathiv-Präventhiv haben gezeigt, dass die Szene in Bewegung ist. Dies gilt nicht nur für die virtuelle Szene im Internet sondern auch für die Szene vor Ort, die davon profitiert, ein Ort zu sein, an dem es die übliche Heteronormativität nicht gibt. Dieses und die weiteren Ergebnisse von Kreathiv-Präventhiv finden sich in der nun erschienenen Dokumentation unter www.herzenslust.de.

Einladung zu Neue Wege in der Prävention | Kreative Vor-Ort-Arbeit vom 07. bis 09. November 2008
Die IWWIT-Kampagne der Deutschen AIDS-Hilfe lädt alle Präventionisten aus den Herzenslust-Projekten in NRW zu einem gemeinsamen Workshop ins KCR nach Dortmund ein! Unter dem Titel "Neue Wege in der Prävention" sollen Ideen und Aktionen für die kreative Vor-Ort-Arbeit gemeinsam entwickelt werden. Weitere Infos zu diesem Seminar finden Sie hier (PDF-Datei). Das Anmeldeformular finden Sie hier (PDF-Datei).

BZgA Forumsband "Sexualaufklärung: Jungen"
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) veröffentlicht regelmäßig Forumsbände zur Sexualaufklärung. Im aktuellen Forumsband wird (sexualpädagogische) Jungenarbeit thematisiert. So ist hier unter anderem auch ein Artikel von Stefan Timmermanns, der für die Deutsche AIDS-Hilfe tätig ist, zum Thema "Homophobie unter Jungen" enthalten. Das Forum Sexualaufklärung findet sich unter www.bzga.de.

"Die schnelle Nummer!" am 13. Oktober ab 20:00h im Z
Am zweiten Montag im Oktober ist es wieder soweit: Neben multiple choice-Fragen zum Thema "Sexuelle Gesundheit" gibt es wieder schöne Preise, lustige Kurze und leckere Sweets zuhauf! Musikalische Präsentationen einiger Nummern runden die Präventainment-Veranstaltung wie gewohnt ab! Mehr Infos zu den Gummibärchen auch unter www.gummibaerchen-bonn.de.


JUGEND

Neuwahlen im Regierungsbezirk Arnsberg für den SprecherInnenkreis der Youth-WorkerInnen in NRW
Am 9. September 2008 haben die YouthworkerInnen im Regierungsbezirk Arnsberg ihre VertreterInnen im SprecherInnenkreis der Youth-WorkerInnen in NRW neu gewählt. Andreas Rau, AIDS-Hilfe Hagen e.V., wurde als Sprecher gewählt; Katrin van den Akker, Förderverein zur Bekämpfung von AIDS e.V. aus Dortmund, wurde als Stellvertreterin bestätigt. Wir gratulieren!

FRAUEN & AIDS
Typisch weiblich: Frauenspezifische Aspekte der HIV-Infektion, 17. bis 19. Oktober 2008, Nettetal-Kaldenkirchen
Die Elterninitiative HIV-betroffener Kinder (EHK) veranstaltet ein Seminar zum Thema "Typisch weiblich: Frauenspezifische Aspekte der HIV-Infektion". Es richtet sich an (HIV-positive) Frauen und Mädchen ab 15 Jahren und deren Bezugspersonen. Als Referentinnen werden Dr. Annette Haberl, Schwerpunkt HIV u. Schwangerschaft, HIV-Center der Uni-Klinik Frankfurt/Main und Ulrike Sonnenberg-Schwan, Diplompsychologin, Vorsitzende der Sektion "All Around Women Spezial" der DAIG, zur Verfügung stehen. Weitere Informationen erhalten Sie bei der EHK, Georg Theißen, Tel. 02157/811222, e-Mail ehk-kids@arcor.de.


DROGEN & STRAFVOLLZUG
Einladung zum Landesarbeitskreis Drogen/Haft
Die Einladung zum nächsten Landesarbeitskreis Drogen/Haft der AIDS-Hilfe NRW am 20. Oktober 2008 finden Sie hier (PDF-Datei).

Neues DGS-Info (September-Oktober 2008) erschienen
Der internetgestützter Rundbrief der DGS – Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin, Ausgabe 21, ist erschienen. Er enthält neben spezifischen Veranstaltungshinweisen aus dem Drogen- und Aidsbereich diverse Informationen und Hintergrundinformationen zum aktuellen politischen Geschehen rund um die Themen Drogen und Sucht. Die aktuelle Ausgabe finden Sie unter www.dgsuchtmedizin.de.

Stellenausschreibung Fachberatung im PARITÄTischen Landesverband
Michael Wedekind, Fachberater für Suchtfragen und Rehabilitation beim PÄRITÄTischen in Münster wird im kommenden Jahr in den Ruhestand gehen. Die Stellenausschreibung zur Neubesetzung wird in der "Zeit" vom 18. September 2008 erscheinen. Bewerbungen aus der Mitgliedschaft des PARITÄTischen sind willkommen. Die Anzeige finden Sie hier (PDF-Datei).

NEWSLETTER NR.22 von akezpt e.V. ist erschienen
Der neue Online-Newsletter von akzept e.v. dem Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik ist am 4. September 2008 erschienen. Er enthält zahlreiche aktuelle Hintergrundinformationen (bei bundesweitem, europäischen oder globalem Kontext) zu verschiedenen Angeboten, Aktivitäten und Entwicklungen, welche die Themen Sucht und Rehabilitation betreffen. Die aktuelle Ausgabe finden sie hier (PDF-Datei).


TRANSKULTURELLE ORIENTIERUNG

Neuausschreibung des bundesweiten Wettbewerbs "Teilhabe und Integration von Migrantinnen und Migranten durch bürgerschaftliches Engagement"
Mit der vierten Auflage des bundesweiten Wettbewerbes will die Stiftung Bürger für Bürger die Teilhabe und Integration von Migrantinnen und Migranten durch bürgerschaftliches Engagement fördern. Einsendeschluss ist der 30. November 2008. Weitere Informationen bekommen Sie bei der Stiftung Bürger für Bürger unter www.buerger-fuer-buerger.de.


FORTBILDUNG & TERMINE

Arbeitstagung "Bürgerschaftliches Engagement ist Chef(in)sache!", 17. Oktober 2008, Düsseldorf
Die Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege NRW veranstaltet am 17. Oktober 2008, von 10.00-12.30 Uhr eine Arbeitstagung zum Thema "Bürgerschaftliches Engagement ist Chef(in)sache!". Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei).


Der nächste Newsletter erscheint am 01. Oktober 2008
Wir freuen uns über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an: newsletter@nrw.aidshilfe.de. Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe ist der 30. September 2008.


Newsletter-Archiv

Alle Ausgaben dieses Newsletters finden Sie archiviert unter www.nrw.aidshilfe.de.

Die AIDS-Hilfe Wuppertal auf dem NRW-Tag in Wuppertal im August 2008
Vom 29. bis 31. August 2008 wurde in Wuppertal der Geburtstag von Nordrhein-Westfalen gefeiert. Die AIDS-Hilfe Wuppertal war mit einem Stand dabei. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei). Der NRW-Tag 2009 wird vom 28. bis 30. August 2009 in Hamm gefeiert!

Die Kölner Travestiequeen Kira Salange lädt zur Dritten Bonner Aids Gala
Fing 2006 alles in kleinem, gemütlichem Rahmen im Kultur-Bistro Pauke -Life- an und fand 2007 im Brückenforum mit Stars wie Jürgen Drews oder Thomas Freitag seine Fortsetzung, so wollen Kira Salange und ihr Team auch 2008 wieder eine Gala der Extraklasse präsentieren. Am Freitag, 21. November 2008, stehen ab 20.00 Uhr unter dem Gala Motto "Lieber ansteckend lächeln, als lächelnd anstecken" wieder eine umfassende Auswahl bedeutender internationaler Künstler im Rahmen des Welt-Aids-Tages zugunsten regionaler Aids-Projekte auf der Bühne im Brückenforum Bonn Beuel. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei).


SCHWULE PRÄVENTION

Dokumentation Kreathiv-Präventhiv
Der diesjährige Runde Tisch Kreathiv-Präventhiv stand unter dem Motto "Einbahnstraße: Szene?" Mehr als 40 Männer kamen aus ganz NRW zusammen, um über die aktuellen Entwicklungen in der schwulen Szene nachzudenken. Die Diskussionen bei Kreathiv-Präventhiv haben gezeigt, dass die Szene in Bewegung ist. Dies gilt nicht nur für die virtuelle Szene im Internet sondern auch für die Szene vor Ort, die davon profitiert, ein Ort zu sein, an dem es die übliche Heteronormativität nicht gibt. Dieses und die weiteren Ergebnisse von Kreathiv-Präventhiv finden sich in der nun erschienenen Dokumentation unter www.herzenslust.de.

Einladung zu Neue Wege in der Prävention | Kreative Vor-Ort-Arbeit vom 07. bis 09. November 2008
Die IWWIT-Kampagne der Deutschen AIDS-Hilfe lädt alle Präventionisten aus den Herzenslust-Projekten in NRW zu einem gemeinsamen Workshop ins KCR nach Dortmund ein! Unter dem Titel "Neue Wege in der Prävention" sollen Ideen und Aktionen für die kreative Vor-Ort-Arbeit gemeinsam entwickelt werden. Weitere Infos zu diesem Seminar finden Sie hier (PDF-Datei). Das Anmeldeformular finden Sie hier (PDF-Datei).

BZgA Forumsband "Sexualaufklärung: Jungen"
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) veröffentlicht regelmäßig Forumsbände zur Sexualaufklärung. Im aktuellen Forumsband wird (sexualpädagogische) Jungenarbeit thematisiert. So ist hier unter anderem auch ein Artikel von Stefan Timmermanns, der für die Deutsche AIDS-Hilfe tätig ist, zum Thema "Homophobie unter Jungen" enthalten. Das Forum Sexualaufklärung findet sich unter www.bzga.de.

"Die schnelle Nummer!" am 13. Oktober ab 20:00h im Z
Am zweiten Montag im Oktober ist es wieder soweit: Neben multiple choice-Fragen zum Thema "Sexuelle Gesundheit" gibt es wieder schöne Preise, lustige Kurze und leckere Sweets zuhauf! Musikalische Präsentationen einiger Nummern runden die Präventainment-Veranstaltung wie gewohnt ab! Mehr Infos zu den Gummibärchen auch unter www.gummibaerchen-bonn.de.


JUGEND

Neuwahlen im Regierungsbezirk Arnsberg für den SprecherInnenkreis der Youth-WorkerInnen in NRW
Am 9. September 2008 haben die YouthworkerInnen im Regierungsbezirk Arnsberg ihre VertreterInnen im SprecherInnenkreis der Youth-WorkerInnen in NRW neu gewählt. Andreas Rau, AIDS-Hilfe Hagen e.V., wurde als Sprecher gewählt; Katrin van den Akker, Förderverein zur Bekämpfung von AIDS e.V. aus Dortmund, wurde als Stellvertreterin bestätigt. Wir gratulieren!

FRAUEN & AIDS
Typisch weiblich: Frauenspezifische Aspekte der HIV-Infektion, 17. bis 19. Oktober 2008, Nettetal-Kaldenkirchen
Die Elterninitiative HIV-betroffener Kinder (EHK) veranstaltet ein Seminar zum Thema "Typisch weiblich: Frauenspezifische Aspekte der HIV-Infektion". Es richtet sich an (HIV-positive) Frauen und Mädchen ab 15 Jahren und deren Bezugspersonen. Als Referentinnen werden Dr. Annette Haberl, Schwerpunkt HIV u. Schwangerschaft, HIV-Center der Uni-Klinik Frankfurt/Main und Ulrike Sonnenberg-Schwan, Diplompsychologin, Vorsitzende der Sektion "All Around Women Spezial" der DAIG, zur Verfügung stehen. Weitere Informationen erhalten Sie bei der EHK, Georg Theißen, Tel. 02157/811222, e-Mail ehk-kids@arcor.de.


DROGEN & STRAFVOLLZUG
Einladung zum Landesarbeitskreis Drogen/Haft
Die Einladung zum nächsten Landesarbeitskreis Drogen/Haft der AIDS-Hilfe NRW am 20. Oktober 2008 finden Sie hier (PDF-Datei).

Neues DGS-Info (September-Oktober 2008) erschienen
Der internetgestützter Rundbrief der DGS – Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin, Ausgabe 21, ist erschienen. Er enthält neben spezifischen Veranstaltungshinweisen aus dem Drogen- und Aidsbereich diverse Informationen und Hintergrundinformationen zum aktuellen politischen Geschehen rund um die Themen Drogen und Sucht. Die aktuelle Ausgabe finden Sie unter www.dgsuchtmedizin.de.

Stellenausschreibung Fachberatung im PARITÄTischen Landesverband
Michael Wedekind, Fachberater für Suchtfragen und Rehabilitation beim PÄRITÄTischen in Münster wird im kommenden Jahr in den Ruhestand gehen. Die Stellenausschreibung zur Neubesetzung wird in der "Zeit" vom 18. September 2008 erscheinen. Bewerbungen aus der Mitgliedschaft des PARITÄTischen sind willkommen. Die Anzeige finden Sie hier (PDF-Datei).

NEWSLETTER NR.22 von akezpt e.V. ist erschienen
Der neue Online-Newsletter von akzept e.v. dem Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik ist am 4. September 2008 erschienen. Er enthält zahlreiche aktuelle Hintergrundinformationen (bei bundesweitem, europäischen oder globalem Kontext) zu verschiedenen Angeboten, Aktivitäten und Entwicklungen, welche die Themen Sucht und Rehabilitation betreffen. Die aktuelle Ausgabe finden sie hier (PDF-Datei).


TRANSKULTURELLE ORIENTIERUNG

Neuausschreibung des bundesweiten Wettbewerbs "Teilhabe und Integration von Migrantinnen und Migranten durch bürgerschaftliches Engagement"
Mit der vierten Auflage des bundesweiten Wettbewerbes will die Stiftung Bürger für Bürger die Teilhabe und Integration von Migrantinnen und Migranten durch bürgerschaftliches Engagement fördern. Einsendeschluss ist der 30. November 2008. Weitere Informationen bekommen Sie bei der Stiftung Bürger für Bürger unter www.buerger-fuer-buerger.de.


FORTBILDUNG & TERMINE

Arbeitstagung "Bürgerschaftliches Engagement ist Chef(in)sache!", 17. Oktober 2008, Düsseldorf
Die Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege NRW veranstaltet am 17. Oktober 2008, von 10.00-12.30 Uhr eine Arbeitstagung zum Thema "Bürgerschaftliches Engagement ist Chef(in)sache!". Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei).


Der nächste Newsletter erscheint am 01. Oktober 2008
Wir freuen uns über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an: newsletter@nrw.aidshilfe.de. Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe ist der 30. September 2008.


Newsletter-Archiv

Alle Ausgaben dieses Newsletters finden Sie archiviert unter www.nrw.aidshilfe.de.

Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden