Nummer 12 vom 11. Juni 2008

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Newsletter finden sie die aktuellen Informationen und Hinweise auf die Projektausschreibung "Zielgruppenspezifische Prävention 2009" (ZSP). Bitte nutzen Sie die bereitgestellten Materialien für die Planung möglicher Maßnahmen in 2009. Alle Unterlagen sind als PDF-Dateien auf unserer Homepage bereitgestellt. Der Einsendeschluss für die Anträge ist der 31. August 2008.

Vor einem Monat verwies ich an dieser Stelle auf die Versuche der Michael-Stich-Stiftung (MSS), im Jahr 2007 mit "lauten und schockierenden Kampagnenmotiven" Aufmerksamkeit zu erzeugen. Jetzt hat die MSS "nachgelegt": Neben dem (alten) Kinderwagen-Sarg-Motiv wirbt nun ein Baby in der Todeszelle ("Verurteilen sie ihr Kind nicht zum Tode") in 10 Städten an Bus- und Bahnhaltestellen für die MSS. Jenseits der Realität von Aids in Deutschland geht es hier um MSS-Werbung und nicht etwa um HIV- und Aidsprävention. Effekthascherei ist wohl die passende Bezeichnung für den aktuellen Vorgang: Auf Kosten von HIV-infizierten Frauen und Kindern! Gehen wir der MSS nicht auf den Leim: Verstärken wir nicht ihre Effekthascherei sondern konfrontieren wir sie mit den Konsequenzen ihres Handelns.

Wer mit dem Schicksal von Frauen und Kindern spielt, um sich selbst in den Vordergrund zu rücken, stellt sich ins Abseits bzw. schlägt den Ball ins Aus! Die AIDS-Hilfe NRW, mit dem Projekt "Landeskoordination Aids & Kinder NRW", wird ihre Zusammenarbeit mit der Michael-Stich-Stiftung vor diesem Hintergrund überprüfen und entsprechend reagieren. Wir werden sie an dieser Stelle zeitnah informieren.

Dirk Meyer | Landesgeschäftsführer

VERBAND / LOBBY

ZSP-Antragsverfahren 2009
Hier finden Sie die Antragsunterlagen für die Projektförderung im Rahmen der zielgruppenspezifischen Prävention (ZSP) 2009. Da es sich hier um PDF-Onlineformulare handelt, müssen Sie sich ggf. den aktuellen Acrobat Reader downloaden. Den Acrobat Reader 8.1 finden Sie unter www.adobe.com. Die Ausschreibung finden Sie hier (PDF-Datei - 50 KB), das Antragsformular finden Sie hier (PDF-Datei -108 KB) und das Formular für die Hand-Outs hier (PDF-Datei - 41 KB).

CSD Empfang Schwules Netzwerk und AIDS-Hilfe NRW
Am Samstag, den 05. Juli 2008, findet im Gürzenich in Köln der traditionelle CSD-Empfang statt. Die Einladung und Anmeldung finden Sie hier (PDF-Datei - 697 KB), weitere Informationen zur Veranstaltung und den diesjährigen Preisträgern der Kompassnadel 2008, Knuth Dehnen und Volker Beck, finden Sie unter www.csd-empfang-nrw.de.


ÖFFENTLICHKEITSARBEIT / FUNDRAISING

Modeschöpfer sammelt 40.000 Euro für die AIDS-Hilfe Düsseldorf
Am vergangenen Sonntag feierte der Düsseldorfer Modeschöpfer Hanns Friedrichs mit über 300 Gästen seinen 80. Geburtstag in der Kunstsammlung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Piazza des K21 war Mittelpunkt des rauschenden Festes. Lesen Sie mehr (PDF-Datei - 106 KB).

Jahresbericht 2007 der AIDS-Hilfe Düsseldorf
Den aktuellen Jahresbericht der AIDS-Hilfe Düsseldorf finden Sie hier (PDF-Datei - 2.360 KB).

SZ: Antiwerbung. Bremer Frauenbeauftragte kritisiert Aids-Plakat der Stich-Stiftung
"Antiwerbung - Bremer Frauenbeauftragte kritisiert Aids-Plakat der Stich-Stiftung" titelte am 11. Juni 2008 die Süddeutsche Zeitung zur "Gruselkampagne" der Michael-Stich-Stiftung. Mehr erfahren Sie hier (PDF-Datei - 427 KB). Die Stellungnahme von Ulrike Hauffe, der Bremer Landesbeauftragten für Frauen, finden Sie hier (PDF-Datei - 30 KB). Das Motiv "Hinrichtung" der aktuelle Kampagne der Michael Sticht Stiftung finden Sie hier (JPG-Datei - 337 KB).


MENSCHEN MIT HIV/AIDS

Treffen der Initiative Interessenvertretung HIV-positiver Menschen im Erwerbsleben vom 1. bis 3. August 2008
Bei aller scheinbaren Normalisierung verbindet die Gesellschaft HIV/Aids nach wie vor mit einer Erkrankung, die, wenn überhaupt, nur eine sehr eingeschränkte Leistungsfähigkeit zulässt. Andererseits ist heute ein großer Teil der Menschen mit HIV/Aids, vor allem Dank der medizinischen Möglichkeiten, berufstätig. Weitere Informationen zum Treffen der Initiative Interessenvertretung HIV-positiver Menschen im Erwerbsleben vom 1. bis 3. August 2008 finden Sie hier (PDF-Datei 1.009 KB).


SCHWULE PRÄVENTION

Einladung zum Wochenendseminar "Freiwilligen-Koordination" vom 11. bis 13. Juli 2008
Ehrenamtliche Mitarbeiter für die Herzenslust zu gewinnen und in die Arbeit mit einzubeziehen, das gelingt nicht über Nacht. Die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen muss eine strategische Entscheidung der Projektverantwortlichen sein, und das Herzenslust-Projekt muss sich sorgfältig vorbereiten, damit freiwilliges Engagement gewinnbringend und nachhaltig für alle Beteiligten werden kann. Um dabei den örtlichen Herzenslust-Koordinatoren Hilfen an die Hand zu geben, veranstaltet Herzenslust NRW zusammen mit Carola Reifenhäuser (Akademie für Ehrenamtlichkeit - Berlin) vom 11. bis 13. Juli 2008 eine Wochenendveranstaltung "Freiwilligen-Koordination - Basiskurs" im Hotel Mercure Düsseldorf-Airport. Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen finden Sie hier (Word-Dokument - 200 KB).

Einbahnstraße: Szene?
Wir freuen uns, Ihnen heute bereits den Runden Tisch Kreathiv-Präventhiv 2008 ankündigen zu können. Der Runde Tisch findet in diesem Jahr am 26. Juli 2008 von 10.30 bis 17.30 Uhr statt. Als geeigneten Rahmen haben wir dafür die Brücke/Kölnischer Kunstverein (Hahnenstraße 6, Köln) ausgewählt. Wir würden uns freuen, wenn Sie interessante Ansprechpartner und mögliche Teilnehmer für den Runden Tisch empfehlen. Bitte lassen Sie uns die Kontaktinformationen der Ansprechpartner bis zum 1. Juni 2008 per Mail an michael.wurm@nrw.aidshilfe.de zukommen. Weitere Informationen finden Sie hier hier (PDF-Datei - 96 KB).

Von Pimmelwiesen mit Suchtfaktor im Rauschzustand!
Am Freitag, 13. Juni 2008, ab 22.00 Uhr, lassen die Gummibärchen auf der DON’T TELL MOM-PARTY "besoffen" Kondome aufziehen! Es ist  wieder soweit: Bonns größte schwullesbische Party findet dieses Mal wieder im Rheingarten in sommerlicher Atmosphäre in den Rheinauen statt. Wie immer mit guter Musik, lecker Cocktails und happy Partypeople! Mit von der Partie auch diesmal wieder die Herzenslustgruppe "Die Gummibärchen". Mit ihrer dekorativen Pimmelwiese und der berüchtigten "Suchtbrille" werden die Ehrenamtler der Aids-Hilfe Bonn den Gästen zeigen, wie schwer es sein kann bzw. ist, Kondome richtig anzuwenden. Erst recht wenn der Promillegehalt mehr verspricht, als er halten kann. Location: Rheingarten, Charles-de-Gaulle-Str. 53, 53117 Bonn-Rheinaue. Anfahrtsinformationen finden Sie hier (PDF-Datei - 85 KB). Weitere Infos finden Sie unter www.schwulenreferat-bonn.de und www.gummibaerchen-bonn.de.

Die Gummibärchen mit Info- und Aktionsstand im Phantasialand
Am Samstag, 21. Juni 2008, ab 10.00 Uhr: Herzenslust goes Fantasypride 2008. Zur offiziellen Startsause des Colognepride 2008 düsen die Gummibärchen der Aids-Hilfe Bonn ins benachbarte Brühl und werden zum Fantasypride vor Ort mit einem Herzenslust-Aktionsstand aufschlagen. Neben Give-aways, Broschüren und Gesprächen am Infostand, haben die Ehrenamtler aus Bonn auch Kondome dabei. So sollte jeder für die abendlichen Stunden auf und nach der Fantasypride-Party bestens ausgestattet sein! Weitere Infos unter www.fantasypride.de.

Gummibärchen-Treffen
Am Dienstag, 17. Juni 2008, 19.00 Uhr, treffen sich die Gummibärchen in der Aids-Hilfe Bonn, Rathausgasse 6, 53111 Bonn. Jeden 3. Dienstag im Monat trifft sich die Ehrenamtlergruppe in den Räumen der Aids-Hilfe Bonn. Dabei geht es um die Termine von Aktionen, Neues zum Thema schwule Gesundheit, Austausch, Geselligkeit und Spaß! Wir sind und machen Szene! Weitere Infos gibt es unter www.gummibaerchen-bonn.de.

Sommer, Sonne, Safer Sex 2008
Sicher in den Süden Donnerstag 26. Juni 2008, ab 09.00 Uhr am Flughafen Köln/Bonn. Auch in diesem Jahr findet die Aktion "Sommer, Sonne, Safer Sex- Sicher in den Süden" zum vierten Mal am Flughafen Köln/Bonn statt. Diesmal mit dabei: Gabi Decker! Zusammen mit den KollegInnen aus Köln verteilen die zahlreichen ehrenamtlichen Kräfte der AIDS-Hilfe Bonn 5.000 Präventionstütchen an die Fluggäste des 1.Ferientags in NRW.

Coming-Out-Gruppe in Hamm
Gemeinsam mit der Schwulengruppe "Rosa Engel" startet die AIDS-Hilfe Hamm ab dem 5. August 2008 eine Coming-Out-Gruppe für schwule Männer. Die Gruppe trifft sich sechs Mal. Während dieser Zeit soll es den Teilnehmern ermöglicht werden, ihren Lebenslauf zu reflektieren und Perspektiven für das Leben als schwuler Mann zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei - 1.310 KB).


JUGEND 

Das war der 4. JugendAidsTag in Bonn
Über 150 Jugendliche nahmen an der Rallye auf dem Friedensplatz teil und erwarben ihren Safer-Sex Pass! Das Team der Aids-Hilfe Bonn bedankt sich bei allen KollegInnen und FreundInnen und den vielen Interessierten, die zusätzlich zu den TeilnehmerInnen der Rallye an unsere zahlreichen Stände kamen, um sich dort zu informieren und das Gespräch zu suchen! Im vierten Veranstaltungsjahr präsentierten AIDS-Hilfe Bonn, pro familia, Caritas, Evangelische Beratungsstelle, das Zentrum für Essstörungen, GRENZENLOS des Schwulen- und Lesbenzentrums, oder auch das Dr. Sommer Team der BRAVO viele Mitmachaktionen für die jungen BesucherInnen. Am Freitag zuvor fanden sich erneut viele Schulklassen zum Jugendfilmtag (in Kooperation mit der BZgA) im Kinopolis ein. Die meisten Anmeldungen bekam dabei der Coming Out-Film "Sommersturm".


FRAUEN & AIDS

Infopool "Frauen und Aids" jetzt auch in Russisch
Das Thema Frauen und Aids ist immer schon eng verbunden mit dem Thema Migration. Daher ist es nahe liegend, dass es das landesweite Informationsportal "Infopool Frauen und Aids in NRW" auch in mehreren Sprachen gibt. Neben Englisch und Französisch ist jetzt auch eine Version in Russisch online. Sehen Sie selbst: www.infopool-frauen-nrw.de.

Schwanger und HIV-positiv? DVD "Lifeboat Deutschland" gibt Antworten
Projekt Lifeboat Deutschland veröffentlicht DVD als audiovisueller Wegweiser für positive Mutterschaft. Weitere Informationen enthält die Pressemitteilung (PDF-Datei-15 KB).


AIDS & KINDER

Aids und Kinder, Seminare für Kinder und Familien 2008
Die Elterninitiative HIV-betroffener Kinder, kurz EHK, ein Selbsthilfeverein mit Sitz in Nettetal-Kaldenkirchen, veranstaltet auch in diesem Jahr wieder Seminare für Kinder und Familien. Näheres erfahren Sie hier (PDF-Datei - 15 KB.)


DROGEN & STRAFVOLLZUG

Verbrechernetz unterwandert Justizvollzugsanstalten
Eine russische Verbrecherbande die sich "Diebe im Gesetz" nennt, beschäftigt mit ihren mafiösen Strukturen die NRW Justiz. U.a. operiert sie auch in Gefängnissen. Zunächst werden neue Inhaftierte sozial umsorgt, später werden Verbrechen von ihnen gefordert. Dabei sind Drogenkurierdienste nur ein Bestandteil der Auftragsforderungen. Nähere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei - KB). Die AIDS-Hilfe NRW setzt sich seit langem für mehr sozial geschultes Personal und zugehende Sozialarbeit im Strafvollzug ein.


FORTBILDUNG & TERMINE

Einladung zu "Brücken schlagen mit queerhandicap" vom 2 bis 5. Oktober 2008
Die Initiative queerhandicap, Unterstützt von der Landesarbeitsgemeinschaft queerhandicap NRW, lädt zu einer landesweiten Tagung vom 2. bis 5. Oktober 2008 (Donnerstag bis Sonntag) nach Köln ein. Die Tagung will aber auch andere Interessierte ansprechen und neues Engagement wecken, frei nach dem Motto: "Brücken schlagen mit queerhandicap". Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei - KB).


VERSCHIEDENES

Internet-Plattform "Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten"
Die Gesundheit von Menschen in schwierigen sozialen Lebenslagen zu stärken, das ist Anliegen und Thema dieser Plattform. Eine umfangreiche Projektdatenbank, Informationen zum jährlich stattfindenden Kongress "Armut und Gesundheit", Termine, Materialien und Forschungsergebnisse rund um Gesundheitsförderung für sozial Benachteiligte finden Sie unter www.gesundheitliche-chancengleichheit.de.

Stellenausschreibung der AIDS-Hilfe Bielefeld
Die AIDS-Hilfe Bielefeld sucht für ihr Sozialprojekt "Tierpension" zur beruflichen Qualifizierung und Beschäftigung von Menschen mit und ohne HIV ab sofort eine/n Dipl. SozialarbeiterInoder eine/n MitarbeiterIn mit vergleichbarer Qualifikation. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF-Datei - 17 KB).


Der nächste Newsletter erscheint am 25. Juni 2008
Wir freuen uns über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an: newsletter@nrw.aidshilfe.de. Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe ist der 24. Juni 2008. 

Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden