Nummer 01 - März 2008

Liebe Leserinnen und Leser,

hier nun der 1. Newsletter zum "Spritzenautomaten-Projekt in NRW". Künftig wird der Newsletter einmal pro Quartal erscheinen und interessante Themen und Hinweise für die Betreiber der Spritzenautomaten in NRW und andere Interessierte beinhalten.

Wir freuen uns, wenn wir von Ihnen für die nächsten Ausgaben des Newsletters Informationen, Hinweise oder Berichte rund um das Thema Spritzenautomaten und Safer Use bekommen würden.

Mit herzlichen Grüßen
Brigitte Bersch
Koordination Spritzenautomatenprojekt NRW

 

Standorte der Spritzenautomaten in NRW
Zur Zeit befinden sich in NRW 104 Spritzenautomaten. Die aktuelle Liste finden Sie hier (PDF-Datei). Teilen Sie uns doch bitte ggf. Änderungen des Standortes Ihres Automatens vor Ort per Mail an brigitte.bersch@nrw.aidshilfe.de mit.

Lieferungen Präventionsmaterial in 2007
Eine Übersicht über die Anzahl der gelieferten Präventionsmaterialien an die Betreiber in NRW im Jahr 2007 finden Sie hier (PDF-Datei). Aufgeführt sind nicht die einzelnen Päckchen, sondern die Gesamtanzahl der Spritzen und Kanülen (pro Päckchen 2 Kanülen und 2 Spritzen).

Bestandsaufnahme Abgabe Einmalspritzen in NRW
In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium NRW erstellt die AIDS-Hilfe NRW e.V. zur Zeit eine Übersicht über die Menge der abgegebenen Einmalspritzen, die in den Drogehilfe-Einrichtungen im Jahr 2006 lose verteilt wurden. Eine Übersicht der abgegebenen Einmalspritzen für die Jahre 2003-2005 finden Sie hier (PDF-Datei).

Faltblatt Spritzenautomaten in NRW
Das aktuelle Faltblatt mit Informationen zum landesweiten Spritzenautomatenprojekt NRW finden Sie hier (PDF-Datei).

Einladung zum Jahresempfang der AIDS-Hilfe NRW am 17. April 2008
Zum diesjährigen Jahresempfang der AIDS-Hilfe NRW in der Villa Horion des Landtags NRW in Düsseldorf, am 17. April 2008, ab 18.30 Uhr, laden wir Sie recht herzlich ein. Die Einladung und Anmeldung finden Sie hier (PDF-Datei).

Aktuelle Eckdaten zu HIV/Aids in NRW des Robert-Koch-Instituts
Das Robert Koch Institut (RKI) berichtete im vergangem Jahr im Epidemiologischen Bulletin (Sonderausgabe A/2007), dass die HIV-Neudiagnosen bei i.v. DrogengebraucherInnen gegenüber dem Vorjahr um 15% gestiegen sind. "Die Zahl der Meldungen ist insbesondere in NRW angestiegen, wo sowohl mehr männliche als auch mehr weibliche i.v. Drogengebraucher mit neu diagnostizierter HIV-Infektion gemeldet wurden". Die Eckdaten zu HIV/Aids in NRW" des Robert-Koch-Instituts finden Sie hier (PDF-Datei). Weitere Infos finden Sie unter www.rki.de.

Neues DGS-Info (März-April 2008) erschienen
Der Online-Newsletter der DGS (Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin), Ausgabe 18, ist erschienen. Er enthält neben spezifischen Veranstaltungshinweisen aus dem Drogen- und Aidsbereich diverse Informationen und Hintergrundinformationen zum aktuellen politischen Geschehen rund um die Themen Drogen und Sucht. Zum Beispiel: Über die Vorschläge des BMG zur Anpassung der Substitutionsrichtlinien und die anstehenden Verhandlungen in den verschiedenen Gremien. Die aktuelle Ausgabe finden ist online zu lesen unter www.dgsuchtmedizin.de.

Zwei neue Klebepostkarten für DrogengebraucherInnen 
Die Deutsche AIDS-Hilfe hat für DrogengebraucherInnen neue Präventionsmaterialien vorrätig. Beide Motive bieten Einrichtungen der Drogen- und AIDS-Hilfe die Möglichkeit, auf entsprechende Angebote hinzuweisen sowie den Spritzentausch neben dem Einmalgebrauch von Spritzen/Nadeln zu verbreiten. Mit "HIV und HEP? Ein Test schafft Klarheit" wird auf die Wichtigkeit des Tests für die individuelle Lebenssituation hingewiesen. Mit "VERANTWORTUNG ZEIGEN! Gebrauchtes Spritzbesteck sicher entsorgen!" wird an die Eigenverantwortung appelliert.

Zur Erinnerungen: Jetzt gibt es auch Spritzenpacks mit 25mm-Kanülen!
Seit Ende vergangen Jahres können bei uns auch Spritzenpacks mit 25mm-Kanülen bestellt werden. Alle Bestellungen bitte Per Fax an 0221-925996-9 (Spritzenautomatenprojekt NRW) oder per Mail an brigitte.bersch@nrw.aidshilfe.de senden.

Der nächste Newsletter erscheint Ende Juni 2008
Wir freuen uns über interessante Berichte, Veranstaltungshinweise etc. Bitte senden Sie diese per Mail an: brigitte.bersch@nrw.aidshilfe.de. Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe ist der 15. Juni 2008

 
Impressum | Newsletter abmelden | Newsletter anmelden